PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 773622 (Emschergenossenschaft)
  • Emschergenossenschaft
  • Kronprinzenstraße 24
  • 45128 Essen
  • http://www.eglv.de
  • Ansprechpartner
  • Ilias Abawi
  • +49 (201) 10425-86

Schon 4641 Meter: Stauraumkanal Industriestraße wächst unter (!) Castrop-Rauxel

Insgesamt wurden bislang 1250 Beton-Rohre mit einem Gesamtgewicht von rund 33.073 Tonnen verlegt

(PresseBox) (Essen, ) Der unterirdische Vortrieb des Stauraumkanals Industriestraße auf – bzw. unter (!) – Castrop-Rauxeler Stadtgebiet schreitet weiter voran: Aktuell hat die Emschergenossenschaft bereits 4641 Meter in Castrop-Rauxel verlegt. Dabei wurden bislang exakt 1250 Kanalrohr-Elemente mit einem Gesamtgewicht von 30.073 Tonnen durch die Erde geschoben.

Im Januar 2012 hatte die Emschergenossenschaft den größten Auftrag ihrer Geschichte (423 Millionen Euro) sowie des Emscher-Umbaus vergeben: Die Firma Wayss & Freytag aus Frankfurt erhielt den Zuschlag für den Bauabschnitt 30 des unterirdischen Abwasserkanals Emscher (AKE) zwischen Dortmund und Bottrop. Ein weiterer Bestandteil dieses Bauauftrags ist der Stauraumkanal Industriestraße in Castrop-Rauxel (Investitionsvolumen: 53 Millionen Euro).

Der Stauraumkanal Industriestraße ist insgesamt 4,5 Kilometer lang, verläuft überwiegend nördlich der Emscher und hat ein Fassungsvolumen von 16.000 Kubikmetern. Zusammen mit den seitlichen Anschlusskanälen verlegt die Emschergenossenschaft rund 5520 Meter im Rahmen des Projekts „Stauraumkanal Industriestraße“ – in einer Tiefenlage von zwölf bis 18 Metern! Der Innendurchmesser des Kanals reicht von 1,60 Meter bis 2,40 Meter.

Inklusive aller südlichen Einleitungen sind 46 Schächte für den Stauraumkanal notwendig, davon 30 entlang der Haupttrasse. Der Stauraumkanal Industriestraße nimmt zwölf Einleitungen auf, die aus dem Süden kommen und dafür an neun Stellen die Emscher kreuzen bzw. unterqueren müssen. Insgesamt gibt es 22 sogenannte Abwasserübernahmepunkte. Die Entlastung in die Emscher erfolgt im Bereich der Industriestraße (daher auch der Name des Stauraumkanals) westlich des Wasserkreuzes und östlich des Suderwicher Baches, wobei das Entlastungsbauwerk teilweise auf der Grenze zu Recklinghausen liegt.

Abwasserkanal Emscher ist in CAS bereits komplett verlegt

Bereits komplett fertig gestellt ist seit dem Sommer der Vortrieb des Abwasserkanals Emscher im Bereich Castrop-Rauxel – und auch diese Zahlen können sich durchaus sehen lassen: Der Abwasserkanal Emscher in Castrop-Rauxel ist 7607 Meter lang und mittlerweile komplett verlegt. Dafür wurden 1905 Rohr-Elemente mit einem Gesamtgewicht von 21.937 Tonnen vorgetrieben

Wie das Gesamtsystem Abwasserkanal Emscher soll auch der Stauraumkanal Industriestraße nach 2017 in Betrieb gehen.

Website Promotion