Sicherheit und Energiewende: 11. Nationaler Paging-Kongress stellt Zukunftsthemen ins Zentrum

11. Nationaler Paging-Kongress (18./19. April 2016, Berlin)

(PresseBox) ( Berlin, )
  • Zwei Symposien: „Alarmierung und Warnung“ sowie „Smart Metering, Smart Grid und netzdienliches Schalten“
  • Digitale Zukunft im Sicherheits- und Energiesektor
  • Tagungsort in Berlin: Landesvertretung Baden-Württemberg
Der 11. Nationale Paging-Kongress stellt zwei aktuelle Zukunftsthemen in den Mittelpunkt: Unter der Schirmherrschaft des Deutschen Feuerwehrverbandes dreht sich am 18. und 19. April 2016 alles um Sicherheit und Energiewende in Bezug auf Kommunikation und netzdienliches Schalten. Zwei Symposien bündeln die beiden inhaltlichen Schwerpunktthemen und werden von jeweils einem hochkarätigen Experten moderiert: Landesbranddirektor Wilfried Gräfling als Chef der größten deutschen Feuerwehr und Thomas Schäfer, Geschäftsführer der Stromnetz Berlin GmbH, verantwortlich für ein Energieverteilnetz mit Millionen von Endkunden in der Hauptstadt. Tagungsort ist die Landesvertretung Baden-Württemberg im Berliner Tiergarten.

Das Symposium „Alarmierung und Warnung“ fokussiert aktuelle Themen aus den Bereichen Zivil- und Katastrophenschutz aus Sicht von Bund und Ländern, Kommunikation und IT-Sicherheit in Managementsystemen sowie moderne Alarmierung von Feuerwehren, Werkfeuerwehren und Rettungsdiensten mit Paging und Digitalfunk. Für direkten Praxisbezug sorgen politische Verantwortungsträger auf Bundes- und Länderebene sowie Experten aus Unternehmen, Organisationen und Verbänden rund um innere und öffentliche Sicherheitsaspekte in Deutschland und Österreich.

Im Symposium „Smart Metering, Smart Grid und netzdienliches Schalten“ steht die Energiewende im Mittelpunkt – insbesondere die Frage, wie diese praktisch umzusetzen sein kann. Vor dem Hintergrund des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende und dessen noch immer zahlreichen offenen Fragen diskutieren Energieversorger mit Software-Experten und Kommunikationsspezialisten sowie Vertretern der Politik über sicheres und netzdienliches Schalten. Beispielhaft steht hier die aktuelle Anwendung einer innovativen Funksteuerlösung, die bereits erfolgreich im Stromnetz Berlin zum Einsatz kommt und die dezentrale Energieversorgung in der Hauptstadt sicherstellt.

Das aktuelle Programm steht unter www.paging-kongress.de zur Ansicht und zum Download bereit.

Der Nationale Paging-Kongress findet seit 2003 regelmäßig in Berlin statt und steht in diesem Jahr zum siebten Mal unter der Schirmherrschaft des Deutschen Feuerwehrverbandes, der auch maßgeblich an Konzeption und Programmgestaltung mitwirkt. Mitinitiator des Kongresses war Albrecht Broemme, seinerzeit Landesbranddirektor von Berlin und heute Präsident der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk.

Der Kongress bietet ein deutschlandweites Forum zur Information und Diskussion über die Themenkomplexe Brand- und Katastrophenschutz, Alarmierung und Warnung sowie betriebliche Gefahrenabwehr. Als in dieser inhaltlichen Ausprägung einziges deutschsprachiges Format hat sich der Nationale Paging-Kongress als Pflichttermin in der Jahresplanung von Behörden, Institutionen, Verbänden und Unternehmen rund um das Thema „innere und öffentliche Sicherheit“ etabliert. Aktuelle Top-Themen im unmittelbaren Kompetenzumfeld, die Politik, Wirtschaft und Gesellschaft bewegen, werden zielgerichtet aufgenommen – wie in diesem Jahr das Mega-Thema „Energiewende“. Unter Mitwirkung führender Experten der Energiewirtschaft wurden für diesen speziellen Kongressteil zum Schalten in Energieverteilnetzen die aktuell kompetentesten Referenten gewonnen.

Für einen internationalen Erfahrungsaustausch sorgen in jedem Jahr auch Besucher und Gastreferenten aus den USA, Europa oder Israel.

Der 11. Nationale Paging-Kongress findet in diesem Jahr am 18. und 19. April in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin statt.

Informationen zu Organisation und Anmeldung gibt es unter:

www.paging-kongress.de

Organisationsteam: Ulrike Kieper

info@paging-kongress.de

Tel: 030/4171-2011
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.