Elting und Netcap bieten Auflieger mit Schiebebügelverdeck in Schraubbauweise

Unterbau von Elting, Schiebebügelverdecksystem von Netcap / Schwere und sperrige Ladegüter sicher und rationell transportieren / Schiebebügelverdeck und Ladungssicherung VarioSAVE sparen Zeit

Mit Leichtigkeit verschiebt Netcap-Sales Manager Daan Buscop das Schiebebügelverdeck des von Netcap und Elting entwickelten Aufbaus. Auf der Ladefläche sorgen die VarioFRAME-Bodengruppe und das formschlüssige Ladungssicherungssystem VarioSAVE für Stabilität. (PresseBox) ( Isselburg / Venray, )
Freier Zugriff auf eine Ladefläche mit durchgehend formschlüssiger Ladungssicherung und stabilem Unterbau: Der Hersteller von Schiebebügelverdecksystemen Netcap International B.V und Elting Metalltechnik haben auf der IAA Nutzfahrzeuge einen gemeinsam entwickelten Fahrzeugaufbau vorgestellt. Er basiert auf dem modularen Fahrzeugbausatz VarioFRAME mit integrierter Ladungssicherung VarioSAVE von Elting. Das Verdeck lässt sich einfach per Hand verschieben, sodass die Ladefläche von drei Seiten sowie von oben be- und entladen werden kann. Der gemeinsam entwickelte Bausatz ist ab sofort für Lkw und Sattelauflieger verfügbar.

Ob Maschinentransporte, Betonformteile oder Rotorblätter für Windkraftanlagen – immer wenn es schwer und sperrig wird, ermöglichen Schiebebügelverdecke ein komfortables Handling. Da das Verdeck vor allem Wetterschutzfunktion hat, war Netcap auf der Suche nach einem Kooperationspartner, der eine leistungsstarke Ladungssicherung mit einem stabilen Unterbau liefert. „Wir möchten unseren Kunden eine Gesamtlösung auf Premium-Niveau bieten. Da sich die Verbindung von Schiebebügelverdeck und VarioSAVE-Ladungssicherung bei Kunden im Stahltransport vielfach bewährt hat, war Elting für uns die erste Adresse“, sagt Netcap-Sales Manager Daan Buscop. Hierzu wurden Bodengruppe und Systemkomponenten des VarioFRAME-Bausatzes auf die spezifische Sonderbreite für Schiebebügelverdecke ausgelegt.

Sicheres Handling anspruchsvoller Ladegüter
Fahrzeugbauer erhalten ein ausgereiftes und variantenreiches Gesamtpaket in Schraubbauweise. Dabei sind sie in der Anbindemethode völlig unabhängig. Der Aufbau kann sowohl auf Motorwagen- als auch Anhängerfahrgestelle jeglicher Bauart montiert werden. Verlader profitieren von kürzeren Be- und Entladezeiten durch Schiebeplane und formschlüssige Ladungssicherung mittels Steckrungen. Durch einfaches Stecken wird aus mehreren Teilladungen eine transportfähige Ladeeinheit. Daneben ist der Formschluss gerade für Sondertransporte und Schwerlastgüter die beste Ladungssicherung, sagt Guido Elting: „Wenn Baugruppen sehr ausladend und schwer sind, kommt die reibschlüssige Ladungssicherung schnell an ihre Grenzen. Hier nur mit Spanngurten zu arbeiten ist zeitaufwendig und oft gar nicht zielführend.“ Das senkt nicht nur Prozesskosten sondern auch Reklamationen. Denn wo nicht niedergezurrt wird, wirken auch keine deformierenden Kräfte auf die Ladegüter ein. Da beide Partner selbst fertigen und eine eigene Konstruktion und Entwicklung besitzen, sind kunden- und anwendungsspezifische Bausätze möglich.

Das VarioSAVE-System kann optional in den Aufbau integriert werden. Die Ladungssicherung kann entweder quer oder längs oder in beide Richtungen kombiniert eingebaut werden. Weiterhin ist der Bausatz kompatibel zu allen Zubehörteilen der VarioSOLUTIONS-Produktlinie von Elting.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.