Hocheffiziente Prozessautomatisierung mit dem ELO DocXtractor II

ELO Digital Office auf der SYSTEMS 2008 in Halle A2, Stand 333

(PresseBox) ( München/SYSTEMS, )
Kleine und mittlere Unternehmen spricht ELO Digital Office auf der Systems '08 mit einem neuen Lösungsansatz des ELO DocXtractor II an. Der Stuttgarter ECM-Hersteller bietet das Modul zur Compliancekonformen Klassifizierung und Rechnungseingangsbearbeitung nunmehr als vorkonfigurierte Lösung an. Dies minimiert den Einführungsaufwand für Firmen erheblich und ermöglicht gleichzeitig einen hohen Automatisierungsgrad bei der Bearbeitung eingehender Rechnungen. Dabei sichert das ebenfalls neue Preismodell auch kleinen Unternehmen einen attraktiven und erschwinglichen Einstieg.

Hoch automatisierte Prozesse sind die Basis für effektives und gewinnbringendes Arbeiten. Doch insbesondere in der Verwaltung herrscht noch allzu oft ein hoher Grad an manueller Tätigkeit vor, die das jeweilige Unternehmen viel Zeit und Geld kostet. In Zeiten globalisierender Märkte kann dies die Wettbewerbsfähigkeit gefährden. Gerade wenn es um gleichlaufende Prozesse in der Dokumentenbearbeitung geht, wie beispielsweise der Rechnungsverarbeitung, kommen die Vorzüge des ELO DocXtractor II zum Tragen: Das Modul unterstützt mit einer weitgehend vollautomatisierten Erfassung, Klassifizierung und Verarbeitung der Daten den Menschen. Schnelle und vor allem auch transparente Geschäftsprozesse sind die Folge.

Einfache Konfigurierbarkeit - gestaffeltes Preismodell

Für kleine und mittelständische Unternehmen ist es zum einen wichtig, dass eine Klassifizierungslösung bequem und rasch zu implementieren ist. Daher hat ELO auf eine einfache Konfigurierbarkeit mit Hilfe eines bedienerfreundlichen User-Interface Wert gelegt. Der DocXtractor II lässt sich so wesentlich schneller und kostengünstiger implementieren, als dies bei bisherigen Systemen der Fall war.

Zum anderen sollte sich der Einsatz einer Klassifizierungssoftware auch bei kleineren Dokumentenmengen rechnen. Daher hat ELO das Preismodell des DocXtractor gestaffelt: Je nach Anforderung bzw. dem zu erwartenden Volumen kann ein Unternehmen das jeweils passende DocXtractor-Paket wählen, das bereits ab einer Menge von 30 bis 50 zu verarbeitenden Rechnungen pro Tag rentabel sein kann.

Hohe Extraktionsraten ganz ohne Lernmenge In der Regel muss Klassifizierungssoftware erst anhand bestimmter Lernmengen trainiert werden. Doch das Besondere beim ELO DocXtractor II ist, dass das Modul sofort nach der Installation --- ganz ohne Lernmenge --- sehr hohe Extraktionsraten bei ebenfalls hoher Qualität sicherstellt.

Compliance-konform

Bei der Bearbeitung von Rechnungen kommt es auf Genauigkeit sowie die Einhaltung gesetzlicher Regularien an. Der DocXtractor II ermöglicht per Knopfdruck eine integrierte Prüfung der europäischen Compliance- Regelungen wie §14 UStG bzw. GDPdU und gewährleistet so die rechtliche Sicherheit für den Anwender.

Smartblocks für komfortables Arbeiten

Ein weiteres Highlight ist die Möglichkeit, auf Beleg- oder Positionsebene zu kontieren. So können Konto und Kostenstellen als so genannter Smartblock (Funktionsbaustein) entweder auf Belegebene für eine ganze Rechnung oder
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.