Elmos auf der Sensor+Test 2017

Sensor Signal Auswertung, Füllstands-/Durchfluss-/Abstandsmessung auf Ultraschallbasis, Rauchmelder und mehr

Elmos Sensor+Test 2017
(PresseBox) ( Dortmund, )
Elmos präsentiert auf der Sensor+Test 2017 in Nürnberg zahlreiche Sensor-Lösungen. Dabei stehen u.a. Lösungen für die Sensor Signal Auswertung, die Ultraschall-Füllstands-/Durchfluss-/Abstandsmessung, ICs für optische Rauchmelder und weitere Bausteine für PIR- und Thermopile-Anwendungen im Mittelpunkt. Sie finden die Produkte in Halle 1, Stand 1-422. Die Messe findet vom 30. Mai bis 1. Juni statt.

Die Elmos-Signalauswerte-Prozessoren (SSPs) (E520.33, E520.42, E520.45, E703.11, E703.21) eignen sich für eine Vielzahl von automobilen und industriellen Anwendungen, insbesondere für die Auswertung von Drucksensoren, Drehkraft, Widerstand-Sensorbrücken, MEMS- oder Piezo-Sensoren und viele weitere Applikationen. Die ICs zeichnen sich durch eine einfache Systemkalibration sowie durch eine Ein-Draht-Verbindung aus. Des Weiteren verfügen sie über einen umfangreichen, integrierten Selbsttest sowie einen hohen Schutz gegen Spannungsspitzen in automobilen Applikationen.

Für die Füllstands-/Durchfluss-/Abstandsmessung auf Ultraschallbasis hat Elmos eine Vielzahl von ASSPs im Angebot, die verschiedene Systemarchitekturen (wie Point-to-Point und LIN Bus), Anforderungen und Zielmärkte ansprechen. Für die Visualisierung der Funktionalitäten haben wir einen neuen Demonstrator aufgebaut. Dieser wertet die Abstandsinformation auf, sodass verschiedene Szenarien direkt auf der Messe getestet werden können.

Elmos präsentiert mit dem E520.30 eine voll programmierbare Plattform für einen optischen Rauchmelder mit Bus-Schnittstelle. Der E520.30 stellt einen Hochstrom-Treiber für die Sende-LED und einen hochohmigen Eingang für die Spannungsumwandlung zur Empfänger-Diode dar. Die Transmitter-Impulse und die Signalerfassung werden durch den integrierten 8-bit-Mikrocontroller verarbeitet. Dieser hat 4-KB Flash und 128 Byte RAM. Durch die hohe Konfigurierbarkeit lässt sich die Systemleistung optimieren. So können bis zu 255 Einheiten an die Bus-Schnittstelle angeschlossen werden.

Mit dem E931.98 stellt Elmos einen PIR-Kontroller für passive Infrarot-(PIR)-Anwendungen vor, der zusammen mit herkömmlichen PIR-Detektoren arbeitet. Das Signal des Detektors wird digitalisiert und ausgewertet. Bei Bewegungserkennung wird der Schaltausgang aktiviert. Der E931.98 ist nach dem Einschalten sofort einsatzbereit. Er erfordert praktisch keine Einschwingzeiten.

Über Elmos
Elmos entwickelt, produziert und vertreibt Halbleiter und Sensoren vornehmlich für den Einsatz im Auto. Unsere Bausteine kommunizieren, messen, regeln sowie steuern Sicherheits-, Komfort-, Antriebs- und Netzwerkfunktionen. Seit über 30 Jahren ermöglichen Elmos-Innovationen neue Funktionen und machen die Mobilität weltweit sicherer, komfortabler und energieeffizienter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.