Eisenbacher Dentalwaren ED GmbH: Firmenjubiläum und innovative Neuprodukte für Zahntechniker

25 Jahre Firmenjubiläum Eisenbacher Dentalwaren ED GmbH (PresseBox) ( Wörth am Main, )
Auf der diesjährigen internationalen Dentalschau in Köln war schon ganz schön was los beim Werkstoffspezialisten Eisenbacher Dentalwaren ED GmbH: Das Unternehmen aus Wörth am Main feiert sein 25-jähriges Firmenjubiläum und gab seinen Zusammenschluss mit den Marken vom Einbettmasse und Gipsspezialisten SRL Dental GmbH (ehemals BK Giulini GmbH) und Adentatec GmbH bekannt. Die Markenmigration nun unter einem Namen, Eisenbacher Dentalwaren ED GmbH, soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein.

Auf der IDS standen vor allem drei neue Produkte im Fokus: Die neue  Kera®Soft-Disc (erhältlich in verschiedenen Höhen mit einem Durchmesser von 98 mm) besteht aus einem neuen CoCr-Sintermetall für die Anwendung in allen Fräsmaschinen, die auch für Zirkoniumdioxid, Kunststoffe oder Wachs verwendet werden – mit anschließender Sinterung unter Argonatmosphäre. Durch den ideal abgestimmten WAK können zur Verblendung alle hochschmelzenden Keramiken verwendet werden. Das biokompatible und weichfräsende „Softmetall“ auf CoCrW-Basis ist durch seine chemischen und physikalischen Eigenschaften nahezu identisch zur Universal -Dentallegierung Kera®gen und der Frässcheibe Kera®-Disc. Mit seiner besonders einfachen Fräsbarkeit kann die Disc je nach Belieben mit Wasserkühlung oder trocken unter Absaugung bearbeitet werden. Die hohe Packungsdichte und Kornverteilung des eingesetzten Legierungspulver geben den gesinterten Gerüsten die bestmögliche Dichte und Homogenität in der Gefügestruktur, die es laut Firmenangaben in diesem Werkstoffbereich bisher noch nicht gab. Die Kera®Soft-Disc erfüllt die Anforderungen nach DIN EN ISO 22674 und als Typ 4 Legierung und ist daher indiziert für Kronen und Brücken mit bis zu zwei Zwischengliedern sowie Teleskopkronen.

Ebenfalls neu im Portfolio ist die neue Zirkoniumdioxid-Linie unter der Marke Kera®Zr-Disc. Die speziell entwickelte High-Tech Oxidkeramik gibt es in den Varianten Opak sowie Transluzent und Hochtransluzent, letztere beide auch in einer Multilayer-Variante, die jeweils in 8 Farben angeboten wird. Das besondere an der transluzenten Multilayer Variante Kera® Zr-disc T Multi ist die extra hohe Biegefestigkeit von 1100 MPa und ist daher für bis zu 14 gliedrige Brücken indiziert. Passende Colorliquids in 16 VITA-Farben und Effekt- sowie Inzisal-Malfarben für das optimale Ergebnis im täglichen Einsatz runden das Sortiment ab.   

Gilvest LDS ist eine Spezialeinbettmasse für Lithium-Disilikat und Presskeramik und kann im Speed-Verfahren oder mit der konventionellen Aufheizmethode verarbeitet werden. Die einfache Ausbettung erfolgt mit Mikroglasperlen und hinterlässt keine Reaktionsschicht auf den Objekten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.