PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 493670 (Eicar)
  • Eicar
  • Bülowstr. 15
  • 65195 Wiesbaden
  • https://www.eicar.org
  • Ansprechpartner
  • Eddy Willems
  • +32 (479) 985432

21. EICAR-Konferenz in Lissabon: "Cyberangriffe - Mythen und Realität im aktuellen Kontext"

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Die 21. EICAR-Konferenz wird in diesem Jahr am 7. und 8. Mai 2012 in Lissabon abgehalten. Ein Programm findet vorab bereits am 6. Mai statt. Die Konferenz dreht sich thematisch rund um das Thema Internet-Kriminalität.

Das European Institute for Computer Anti-Virus Research, kurz EICAR, veranstaltet seine jährlich stattfindende Konferenz dieses Jahr in Portugal. Die etablierte Eventreihe bringt Experten für IT-Sicherheit aus diversen Bereichen zusammen. Spezialisten aus Industrie, Regierung, Militär, Strafverfolgung, Hochschule, Forschung bis hin zum Endkonsumenten untersuchen und diskutieren gemeinsam neue Forschungsergebnisse und Entwicklungen hinsichtlich Anti-Virus, Malware, e-Security, e-Forensik, Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT), IT-Managements und der rechtlichen Aspekte.

In diesem Jahr widmet sich die EICAR-Konferenz den Missverständnissen, Mythen und dem mitunter unrealistischen Hype rund um die Schlagworte "Cyber Crime", "Information Warfare" und "Cyber War". Prof. Dr. Eric Filiol, Scientific Director und Conference Chair of EICAR, erläutert warum: "Wir veranstalten nun seit 21 Jahren eigene Konferenzen und sie sind heute sogar noch relevanter als damals. Internetsicherheit wird für Unternehmen, Organisationen und Regierungen zunehmend wichtiger. Wir unterstützen daher Initiativen für technische Lösungen oder Präventivmaßnahmen gegen jede Art von Computerkriminalität. Dabei setzt sich das Institut mit sämtlichen technischen, organisatorischen und rechtlichen Aspekten im Kontext der IT-Sicherheit auseinander."

Um dieses Ziel zu erreichen kooperiert EICAR eng mit führenden Wissenschaftlern und Akademikern sowie mit anerkannten Forschern, offiziellen Einrichtungen und namhaften Unternehmen. Bisher erzielte Erfolge resultieren auf einem offenen und authentischen Austausch zwischen Forschern unterschiedlichster Fachrichtungen, was Synergie-Effekte weckt und fachübergreifende Projekte vorantreibt. So soll langfristig eine wissenschaftliche Debatte um technische Fragen entstehen, die als Grundlage für die angewandte Forschung und wirtschaftlich erfolgreiche Produkte liefert.

Traditionell gilt für EICAR-Konferenzen ein strenger Auswahlprozess bezüglich eingehender Vorträge, was als Garant für höchste Qualität gilt. Wade Williamson, Senior Security Analyst bei Palo Alto Networks, spricht in seinem Vortrag "Analysis of Covert Channels in Enterprise and Malware Networks" über aktuelle Anforderungen an die Netzwerksicherheit. Moderne Malware wie auch freigegebene Netzwerk-Benutzer greifen zunehmend auf verdeckte Kanäle zurück und setzen so die Netzwerksicherheit außer Kraft. In seinem Vortrag analysiert Wade Williamson Malware und Application Behavior in realen Unternehmensnetzwerken und geht auf diesen Trend ein. Eine Übersicht über das Vortragsprogramm finden Sie unter: http://eicar.org/....

Bei Anmeldungen bis zum 31. März über die Eicar-Webseite erhalten Teilnehmer vergünstigte Konditionen.

Website Promotion

Eicar

Das European Institute for Computer Anti-Virus Research (EICAR) wurde 1991 in Deutschland gegründet. Das Institut repräsentiert eine unabhängige, unparteiliche Plattform für IT-Sicherheitsexperten, die in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Implementierung sowie Management tätig sind. Mehr unter: http://www.eicar.org/