Die Uhr tickt!

Jetzt Rauchwarnmelder anbringen

Rauchwarnmelder retten Leben (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Falls noch nicht geschehen, sollten alle Wohnungs- und Hauseigentümer so bald wie möglich Rauchwarnmelder in ihren Wohnräumen anbringen. Daran erinnert der Hersteller Ei Electronics anlässlich des Rauchmeldertages am Freitag, den 13. November. In Niedersachsen und Bremen müssen alle Wohnungen bis zum 31. Dezember 2015 in Schlafräumen, Kinderzimmern und Fluren mit Rauchwarnmeldern ausgerüstet sein. Hochwertige Markenprodukte erkennt man unter anderem an einer 10-Jahres-Lithiumbatterie sowie am Qualitätszeichen „Q“ in Verbindung mit dem VdS-Prüfsiegel. Sie sind ab etwa 25 Euro im Fachhandel erhältlich.

Spiel mit dem Feuer

Die Nachrüstung bestehender Wohnungen verläuft nach Angaben von Ei Electronics bisher nur schleppend. Rund die Hälfte der Eigentümer haben ihre Wohnräume noch nicht mit Rauchwarnmeldern ausgestattet. Wer keine installiert, spielt jedoch mit dem Feuer: Kommt jemand bei einem Wohnungsbrand zu Schaden, wird in der Regel wegen fahrlässiger Körperverletzung oder gar Tötung ermittelt. Und zwar unabhängig davon, ob es in einer vermieteten Wohnung oder im eigenen Haus gebrannt hat.

Rauchmeldertag Freitag, der 13.

Am bundesweiten Rauchmeldertag am 13. November 2015 stellen Feuerwehren in ganz Deutschland und die Initiative „Rauchmelder retten Leben“ deshalb die Verbraucheraufklärung in den Mittelpunkt. Denn noch immer sterben in Deutschland jährlich mehr als 400 Menschen an den Folgen eines Wohnungsbrandes. Rauchmelder hätten sie warnen können.

www.eielectronics.de
www.rauchmelder-lebensretter.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.