Bundesweite Seminare zur Fachkraft für Kohlenmonoxid

Fachkraft-Finder von Ei Electronics listet zertifizierte Firmen auf

Auslesen von MElderdaten und Alarmhistorie mit AudioLINK (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Ei Electronics baut seine Unterstützung für Planer und Installateure zum aktuellen Thema Kohlenmonoxid weiter aus. Die Seminare zur „TÜV-geprüften Fachkraft für Kohlenmonoxid in Wohnräumen und Freizeitfahrzeugen“ finden ab sofort bundesweit statt. Nach Erhalt des TÜV-Zertifikates werden die Teilnehmer im Fachkraft-Finder von Ei Electronics gelistet. Institutionen und Privatpersonen finden dadurch einfach und schnell einen qualifizierten Dienstleister in ihrer Nähe.

Einfacher Schutz

Die Gefahren durch tödliches Kohlenmonoxid werden vor dem Hintergrund des tragischen Unglücksfalls in Arnstein in der Öffentlichkeit verstärkt diskutiert. Das Risiko lässt sich durch das Anbringen von Kohlenmonoxidwarnmeldern deutlich verringern. Die preiswerten Geräte reagieren bereits auf geringe Konzentrationen des Atemgiftes und schlagen lautstark Alarm. Hochwertige Geräte wie der Ei208iDW von Ei Electronics besitzen einen elektrochemischen Sensor und eine 10-Jahres-Lithium Batterie. Ein LCD-Display zeigt die gemessene Gaskonzentration an. Melderdaten und Alarmhistorie des Ei208iDW lassen sich mit der AudioLINK-Technologie bequem über das Smartphone auslesen. Damit können zurückliegende Ereignisse erkannt und der Zustand des Melders geprüft werden.

Gefährliches Gas

Vom Menschen selbst kann Kohlenmonoxid nicht wahrgenommen werden. Es ist geruch- und geschmacklos und dringt durch Decken und Wände. Bereits kleine Mengen können zu Bewusstlosigkeit und Tod führen. Kohlenmonoxid entsteht bei unvollständiger Verbrennung in defekten Gasthermen, durch verstopfte Kamine oder beim unsachgemäßen Umgang mit Holzkohlegrills.

Weitere Informationen:
www.kohlenmonoxidwarnmelder.de
www.kohlenmonoxidmelder-montieren.de
www.eielectronics.de/schulungen
www.eielectronics.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.