PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 182527 (Energie für Gebäude KG)
  • Energie für Gebäude KG
  • Mindelheimer Str. 25
  • 87600 Kaufbeuren
  • http://www.efg.de
  • Ansprechpartner
  • Martin Sandler
  • +49 (8341) 3001

Neu: Solarstromverteiler mit integriertem String-Controller ermöglicht Optimierung von PV-Anlagen

(PresseBox) (Kaufbeuren, ) Vorbei sind die Zeiten als ganze Strings von PV-Anlagen Funktionsstörungen aufwiesen oder ausfielen, ohne dass es der Betreiber bemerkte. Überwacht und beobachtet wurden zwar Leistung und Funktion der Wechselrichter, die Leistung einzelner Strings war bei Großanlagen bislang jedoch nicht oder nur mit großem Aufwand zu erfassen. Mit der auf der Intersolar 2008 vorgestellten Einzelstringüberwachung "STRICON SV06" der EFG Energie für Gebäude GmbH & Co. KG aus Kaufbeuren lassen sich Effizienz und Ertrag von PV-Anlagen bis hin zum letzten String überwachen und optimieren. Denn neben der Verschaltungs- und Sicherheitstechnik ist eine prozessorgestützte Strommesseinrichtung samt Auswertungselektronik und Kommunikationssystem im witterungsgeschützten Gehäuse untergebracht. Der String-Controller misst den Stromfluss jedes einzelnen Strings, ermittelt die zugehörige elektrische Stringleistung und zeichnet diese auf. Strings, deren Leistung zu sehr von den momentan maximal erzielbaren Werten abweicht, oder Strings mit Funktionsstörungen erkennt der String-Controller automatisch und markiert diese mit Warnhinweisen.

Ein Stringüberwachungs-Modul bietet Anschlussmöglichkeit für maximal sechs Strings. Mittels Busverbindungen können bis zu 64 Module in einer Gruppe vernetzt werden. D. h. in einer Gruppe lassen sich bis zu 384 Strings überwachen. Sollte das nicht ausreichen, können beliebig viele Gruppen zu einem System zusammengefasst werden. Der String-Controller leitet die aktuellen Erfassungs- und Speicherdaten, Warnhinweise sowie Störmeldungen entweder drahtgebunden, per Funk oder per Internet an einen PC weiter, auf dem die Bedien- und Visualisierungssoftware installiert ist. Der momentane Betriebs- und Funktionsstatus, Energieerträge etc. werden mit Hilfe von Piktogrammen, Energieflussanzeigen und Diagrammen mit einer speziell für das "STRICON"-System entwickelten Visualisierungs- und Bedienoberfläche anschaulich und sprachenunabhängig dargestellt. Der Rechner kann sich entweder in unmittelbarer Nähe der PV-Anlage oder an einem beliebigen Ort befinden, vorausgesetzt er hat Internetzugang.

Auf Wunsch und bei entsprechenden Stückzahlen fertigt die EFG Energie für Gebäude Solarstromverteiler mit "STRICON"-System auch kundenspezifisch.

Die Vorteile der neuen Solarstrom-Verteiler mit "STRICON"-System sind:
- Effizienzsteigerung durch Einzelstringüberwachung
- stetige Funktions- und Ertragskontrolle
- sofortiges Erkennen von Leistungsminderung und/oder Leistungsausfall einzelner Strings
- Strings mit Minderleistung werden erkannt
- einfache und kostengünstige Installation
- kein unübersichtliches Kabelgewirr
- anschauliche, sprachenunabhängige Visualisierungs- und Bedienoberfläche
- detaillierte Fehlererkennung/Fehleranalyse mit Sofortmeldung auf Wunsch auch per SMS
- geeignet für Erstinstallation und Nachrüstung - für kleine und große PV-Anlagen

Weitere Informationen siehe www.efg.de

Energie für Gebäude KG

Der Ingenieur für Maschinenbau mit dem Spezialgebiet Solar- und Heiztechnik Martin Sandler gründete 1983 gleich nach dem Studium sein erstes Unternehmen, die Sandler Energietechnik. Während seiner Zeit als Geschäftsführer und Kopf der technischen Entwicklungen wurde das Unternehmen für seine zukunftsweisenden Konzepte und Produkte1993 und 2000 mit dem Bundes-Innovationspreis der Bundesrepublik ausgezeichnet. Seit 2001 konzentriert sich Martin Sandler mit der neuen Firma, der EFG Energie für Gebäude GmbH & Co. KG., auf die Weiterentwicklung, Vereinfachung und Vermarktung energiesparenden Heizsystemen. Sein Leitmotto: Solar- und Heiztechnik einfacher, effizienter, flexibler, kostengünstiger und verständlicher gestalten.
Weitere Informationen siehe www.efg.de