PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 753607 (Effizienz-Agentur NRW)
  • Effizienz-Agentur NRW
  • Dr.-Hammacher-Straße 49
  • 47119 Duisburg
  • http://www.ressourceneffizienz.de
  • Ansprechpartner
  • Thomas Splett
  • +49 (203) 37879-38

Ausstellung "Ressourceneffizienz – es steckt mehr dahinter" im Kreishaus Gütersloh eröffnet

(PresseBox) (Gütersloh, ) Wer nachhaltig Klima und Umwelt schonen will, muss mit Ressourcen effizient umgehen. Aber was verbirgt sich hinter dem sperrigen Begriff "Ressourceneffizienz"? Über Ansätze, Potenziale und erfolgreiche Beispiele zur Verringerung des Material- und Energieeinsatzes informiert vom 31. August bis zum 10. September die Ausstellung "Ressourceneffizienz – es steckt mehr dahinter" der Effizienz-Agentur NRW im Kreishaus Gütersloh.

Sven-Georg Adenauer, Landrat des Kreises Gütersloh, und Dr. Peter Jahns, Leiter der Effizienz-Agentur NRW, haben die Ausstellung heute im Beisein von Frank Scheffer, Fachbereichsleiter Bauen und Umwelt, Kreis Gütersloh, Albrecht Pförtner, Geschäftsführer pro Wirtschaft GT, Gabriele Paßgang, Regionalbüro Bielefeld der Effizienz-Agentur NRW, und Kim Nadine Ortmeier, Klimaschutzmanagerin des Kreises Gütersloh, eröffnet.

"Die Ausstellung zeigt leicht verständlich auf, welche konkreten Vorteile Un-ternehmen und Gesellschaft durch die Verbesserung der Material- und Energieeffizienz erzielen", sagte Landrat Sven-Georg Adenauer im Rahmen der Eröffnung. "Gerade in einem so wirtschaftsstarken Kreis wie Gütersloh spart der effiziente Umgang mit Rohstoffen und Energie Geld, erhöht die Wettbewerbsfähigkeit und schont die Umwelt. Ich lade alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich über dieses Zukunftsthema zu informieren."

Schautafeln, Ausstellungsstücke und Filme geben Antworten auf Fragen: Wie können Rohstoffe und Energie im Produktionsprozess eingespart werden? Was zeichnet klimafreundliche Produkte aus? Wie können CO2-Emissionen über die Produktionsabläufe hinaus gesenkt werden?

"Das Thema Ressourceneffizienz wirkt oft ein wenig sperrig im Vergleich zu Themen wie Klimaschutz oder Energieeffizienz", räumte Dr. Peter Jahns ein. "Mit unserer Ausstellung wollen wir zeigen, wie die Industrie, aber auch die Gesellschaft ihren Blick für den Rohstoffeinsatz schärfen können. Und welche Wege existieren, um über Energieeinsparung und Abfallvermeidung hinaus noch mehr für den Klima- und Umweltschutz zu tun – und das oftmals verbunden mit einem wirtschaftlichen Gewinn."

Seit über 17 Jahren unterstützt die Effizienz-Agentur NRW im Auftrag des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums Unternehmen dabei, ihre Prozesse und Produkte effizienter zu gestalten. Seit 2002 ist die Agentur in Ostwestfalen-Lippe mit einem Büro in Bielefeld vertreten.

Die Ausstellung "Ressourceneffizienz – es steckt mehr dahinter" ist Teil der Themenwochen Klimaschutz des Kreises. Sie kann vom 31. August bis zum 10. September zwischen 8 Uhr und 17 Uhr im Kreishaus Gütersloh (Herzebrocker Straße 140, 33334 Gütersloh) kostenfrei besucht werden. Für eine intensivere Beschäftigung mit der Ausstellung stehen Schulklassen der 8. bis 9. Stufe und der 10. bis 13. Stufe Fragebögen zur Verfügung.

Anmeldungen nimmt Kim Nadine Ortmeier unter Telefon 05241/85-2763 oder per E-Mail an kim-nadine.ortmeier@gt-net.de entgegen.

Zum Thema Energiewende im Kreis Gütersloh

Die Themenwochen Klimaschutz finden im Rahmen des Integrierten Klimaschutzkonzeptes des Kreises statt. 25 Projekte mit insgesamt 150 Maßnahmen des Konzeptes wurden mit großer Bürgerbeteiligung entwickelt und sind seit Anfang 2013 in der Umsetzung. Ziel des Klimaschutzkonzeptes ist es, den Kreis Gütersloh bis 2050 energieautark zu machen.

Mehr Informationen und das Programm zu den Themenwochen unter www.kreis-guetersloh.de/....

Effizienz-Agentur NRW

Die Effizienz-Agentur NRW (EFA) wurde 1998 auf Initiative des nordrhein-westfälischen Umweltministeriums gegründet, um mittelständischen Unternehmen in NRW Impulse für ein ressourceneffizientes Wirtschaften zu geben. Das Leistungsangebot umfasst die Ressourceneffizienz- und Finanzierungsberatung sowie Veranstaltungen und Schulungen. Aktuell beschäftigt die EFA 30 Mitarbeiter in Duisburg und in acht Regionalbüros in Aachen, in Bielefeld (Region Ostwestfalen-Lippe), in Münster, in Kempen (Region Niederrhein), in Solingen (Region Bergisches Land), in Troisdorf (Region Rheinland) sowie in Südwestfalen an den Standorten Siegen und Werl.

Erfahren Sie mehr unter www.ressourceneffizienz.de