Edmund Optics® stärkt Kompetenz in der optischen Präzisionsbeschichtung mit Ionenstrahlsputtering-System von Veeco

Marktführer bei Optik und Bildverarbeitung baut Leistungsspektrum mit Präzisionsbeschichtungstechnologie und weiteren Investitionen aus

Edmund Optics® stärkt Kompetenz in der optischen Präzisionsbeschichtung mit Ionenstrahlsputtering-System von Veeco (PresseBox) ( Mainz / Plainview, USA, )
Edmund Optics®, der weltweit führende Anbieter von optischen Bauteilen, hat das SPECTOR® Ionenstrahlsputtering-System von Veeco Instruments Inc. (Nasdaq: VECO) bestellt. Diese neue Anlage kommt dem wachsenden Portfolio des Unternehmens an hochwertigen Laseroptiken für Infrarot-, Vis- und UV-Systeme zugute. Mit seiner zunehmenden Präsenz auf dem Gebiet der Laseroptiken setzt Edmund Optics seine Unternehmenstradition als Lieferant hochwertiger Bildverarbeitungs- und Photonikkomponenten fort. Die SPECTOR-Plattform ist das jüngste finanzielle und technische Engagement von Edmund Optics, um die hochmoderne, eigene Optikfertigung voranzutreiben, und ergänzt die Expertise des Unternehmens in der Konstruktion und Fertigung von Asphären, der hochentwickelten optischen Messtechnik und in der Produktion von Optiken speziell für Anwendungen mit hoher Laserfluenz.

„Mit der SPECTOR-Plattform erhalten wir zwei wichtige Dinge: das beste verfügbare System für kundenspezifische optische Präzisionsbeschichtungen und den besten Partner zur Unterstützung unserer technischen Anforderungen“, erklärt Joel Bagwell, Leiter der Entwicklung und Fertigungstechnik bei Edmund Optics. „Veeco passt in beiden Punkten perfekt. Die Fähigkeit des SPECTOR, High-Performance-Schichten von allerhöchster Qualität herzustellen, ist besonders für unsere Laseroptikbeschichtungen wichtig und wird uns helfen, unser Produktportfolio im Hinblick auf neue und kommende Anwendungen zu erweitern. Als Unternehmen, bei dem Kundenservice an erster Stelle steht, sind wir außerdem beeindruckt von den nachweislichen Erfolgen von Veeco in der Betreuung weltweit agierender Kunden – dies ist die Art von Service, die wir unseren Kunden bieten und uns auch von unseren Lieferanten wünschen.“

Die SPECTOR-Ionenstrahlsputtering-Plattform bietet eine ausgezeichnete Steuerung der Schichtdicke, eine hohe Prozessstabilität und die niedrigsten bekannten optischen Verluste in der Branche. Die Anlage ist auf die Optimierung wichtiger Fertigungsparameter für anspruchsvolle optische Beschichtungsaufgaben ausgelegt, unter anderem Materialverbrauch, optische Endpunktkontrolle und Prozessdauer. Die SPECTOR-Plattform stellt das bevorzugte Ionenstrahlsputtering-System der Branche dar und ist in mehr als 200 hochmodernen Fertigungsumgebungen auf der ganzen Welt im Einsatz. Hersteller schätzen das System wegen der Qualitätsvorteile der Ionenstrahlsputtering-Technik: geringe Streuverluste, hohe Schichtreinheit, stabile Abscheideraten und Regulierung der Schichtdicke bis unter 0,1 nm.

„Edmund Optics ist ein führender Anbieter von optischen Komponenten und bekannt als Hersteller von Produkten höchster Qualität für Life Sciences, Biomedizin, Halbleiterfertigung, Überwachung und Sicherheit sowie Forschung und Entwicklung“, so Adrian Devasahayam, Ph.D., Vice President und General Manager für den Bereich Advanced Deposition and Etch Products bei Veeco. „Dass sich das Unternehmen für das SPECTOR Ionenstrahlsputtering-System entschieden hat, beweist einmal mehr die Flexibilität der Plattform, die eine beispiellose Steuerung und Präzision für ein breites Spektrum von Anwendungen bietet.“

Optische Beschichtungen spielen bei vielen Investitionsgütern in Branchen wie Telekommunikation, Bauwesen, Medizin, Solarenergie, Transport und Fertigung eine Rolle, aber auch bei Konsumgütern wie Flachbildfernsehern, Computern, Tablets, Smartphones und Brillengläsern. Laut BCC Research wird der Weltmarkt für optische Beschichtungen im Jahr 2021 einen Wert von 14,2 Milliarden US-Dollar erreichen, gegenüber 9,5 Milliarden im Jahr 2016. Insbesondere bei den Industrieanwendern wird ein starkes Wachstum von 5,4 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016 auf 9,4 Milliarden US-Dollar bis 2021 erwartet – dies entspricht einer kumulierten jährlichen Wachstumsrate über fünf Jahre von 11,5 Prozent. Die wichtigsten Triebfedern dieses Wachstums sind neu entstehende Anwendungen im Investitions- wie auch im Konsumgütersektor sowie die Verbesserung bestehender Anwendungen durch innovative Beschichtungen.

Über Veeco:

Veeco (NASDAQ: VECO) ist ein führender Hersteller von innovativen Halbleiterprozessanlagen. Unsere führenden MOCVD-, Lithographie-, Laser-Annealing, Ionenstrahl- sowie Single-Wafer-Ätz- und Reinigungstechniken spielen eine maßgebliche Rolle in der Herstellung von LEDs für Solid-State-Beleuchtung und -Displays sowie in der Fertigung von komplexen Halbleiterbauelementen. Mit Anlagen, die auf maximale Leistung, hohe Ausbeute und günstige Betriebskosten ausgelegt sind, besetzt Veeco die technologische Führungsposition in allen bedienten Märkten. Mehr zu den innovativen Anlagen und Services von Veeco finden Sie unter www.veeco.com.   
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.