edacentrum verleiht EDA Medaille 2014 an Dr. rer. nat. Uwe Feldmann

Auszeichnung für sein Lebenswerk

Preisträger Dr. rer. nat. Uwe Feldmann mit Dr.-Ing. Jürgen Haase, Prof. Dr. Wolfgang Rosenstiel und Laudator Prof. Dr. Erich Barke, Vorstandsmitglieder im edacentrum.
(PresseBox) ( Hannover, )
Dr. Uwe Feldmann erhält die EDA Medaille 2014 für sein Lebenswerk in Forschung und Lehre auf dem Gebiet Electronic Design Automation (EDA). Das edacentrum würdigt damit das herausragende Engagement von Herrn Dr. Feldmann zur Förderung von Electronic Design Automation während seiner 40-jährigen Tätigkeit in Forschung und Entwicklung.

Dr. Feldmanns Lebenswerk ist eng mit dem Thema der Schaltungssimulation verbunden. Bereits vor 1980 befasste er sich bei der Siemens AG im Werk Integrierte Schaltungen u.a. mit ersten Entwicklungen auf diesem Gebiet, bevor er im Zentralbereich „Zentrale Fertigungsaufgaben“ das Entwicklungsteam „Circuit Simulation“ übernahm. Hier lernte er den internationalen Stand der Wissenschaft kennen, kooperierte mit weltweit führenden Forschern und entwickelte sich schnell zu einem hochrangigen Experten der Schaltungssimulation.

Dr. Feldmann gilt ohne Einschränkung als Vater der Siemens-Version des berühmten Simulationsprogramms SPICE (SPICE 2S) und des eigenständigen Nachfolgers TITAN. Er hat der Schaltungssimulation wesentliche wissenschaftliche Impulse gegeben und TITAN weit über den Standard SPICE2 hinaus entwickelt, stets orientiert an den Bedürfnissen der Nutzer und mit deren höchster Anerkennung. Die erfolgreichen DRAM-Entwicklungen zum Beispiel, wären ohne TITAN nicht möglich gewesen. Dr. Feldmann hat gezeigt, wie bedeutsam eine kontinuierliche wissenschaftliche Arbeit als Grundlage für die Entwicklung von EDA-Werkzeugen ist. Ohne sein Durchhaltevermögen auch unter schwierigen Bedingungen würde der Schaltungsentwicklung in Deutschland eines ihrer wichtigsten Werkzeuge fehlen.

Die EDA-Medaille 2014 wird damit einer Persönlichkeit verliehen, die die Weiterentwicklung und Verbreitung von EDA in Deutschland wesentlich vorangetrieben hat.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.