go.eIDAS Summit 2021 feiert das fünfjährige eIDAS-Jubiläum mit “eIDAS (P)Review”

(PresseBox) ( Lichtenfels, )
Die eIDAS-Verordnung ist seit fünf Jahren in Kraft und steht nun vor einer Überarbeitung, die den Weg für eine zukünftig noch erfolgreichere Anwendung sicherer digitaler Identitäten ebnen wird. Vor diesem Hintergrund hat der gemeinnützige go.eIDAS e.V. führende internationale Experten und Akteure im Bereich sicherer digitaler Identitäten, Vertrauensdienste und der mobilen Verwaltungsarbeit zusammengebracht, um neueste Erfahrungen, Erkenntnisse und Ideen auszutauschen. Der go.eIDAS Summit 2021 findet am 01. Juli 2021 als Online-Event statt. Sie sind herzlich eingeladen, sich unter https://go.eID.AS/summit für die kostenlose Veranstaltung anzumelden und die führenden Experten auf diesem Gebiet virtuell zu treffen.

go.eIDAS Summit 2021 feiert am 01. Juli 2021 das fünfjährige eIDAS-Jubiläum

Aufbauend auf bereits bestehenden elektronischen Signaturen und qualifizierten Zertifikaten ist die Verordnung (EU) Nr. 910/2014 über elektronische Identifizierung (eID) und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt, die allgemein als „eIDAS-Verordnung“ bekannt ist, am 01. Juli 2016 – vor fünf Jahren – vollständig in Kraft getreten. Um in Zukunft eine noch erfolgreichere Anwendung sicherer digitaler Identitäten zu ermöglichen, wurde ein Revisionsprozess gestartet, der voraussichtlich bald einen Entwurf für eine aktualisierte Verordnung vorlegen wird. Vor diesem Hintergrund hat der gemeinnützige go.eIDAS e.V. führende internationale Experten und Akteure im Bereich sicherer digitaler Identitäten, Vertrauensdienste und der mobilen Verwaltungsarbeit zusammengebracht, um einen Rückblick auf die Vergangenheit und einen Ausblick auf die Zukunft zu geben. Dieser „eIDAS (P)Review“ findet am 1. Juli 2021 im Rahmen des go.eIDAS Summits 2021 (https://go.eID.AS/summit) statt, der als Online-Veranstaltung durchgeführt wird.

Unterstützt von führenden Experten aus zehn EU-Mitgliedstaaten und verschiedenen EU-Projekten

Der go.eIDAS Summit 2021 wird von Norbert Sagstetter von der Europäischen Kommission eröffnet und versammelt führende Experten aus Österreich, Belgien, Frankreich, Estland, Deutschland, Italien, Lettland, Luxemburg, Spanien und nicht zuletzt den Niederlanden. Darüber hinaus wird er durch das mGov4EU-Projekt (https://mGov4.EU) und weitere EU-Projekte im Rahmen des Forschungs- und Innovationsprogramms Horizont 2020 der Europäischen Union unterstützt. „Wir freuen uns, dass so viele führende Experten unsere Einladung zum go.eIDAS-Gipfel freundlicherweise angenommen haben, um die sich schnell entwickelnde regulatorische Landschaft innerhalb und rund um eIDAS zu erläutern und zu diskutieren“, erklärt Tina Hühnlein, Vorsitzende des go.eIDAS e.V. "Jetzt sind Sie an der Reihe, um sich für die kostenlose Veranstaltung anzumelden, um an den aufschlussreichen Diskussionen teilzunehmen."

Die Themenblöcke der englischsprachigen Veranstaltung umfassen:

- eIDAS – A (P)Review
- Mobile and cross-border eID – State of play and future directions
- Qualified trust services – an outlook into the future
- The future of eGovernment – Towards implementing the Single Digital Gateway

Registrieren Sie sich hier kostenlos für den go.eIDAS Summit 2021.

Über den go.eIDAS e.V.

Der go.eIDAS e.V. wurde von führenden europäischen Verbänden, Projekten und Expertenorganisationen im Bereich eID und Vertrauensdienste initiiert und soll die praktische Umsetzung der eIDAS-Verordnung (EU) 2014/910 zur elektronischen Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt unterstützen, um ein offenes, integratives, sicheres, datenschutzfreundliches und vertrauenswürdiges eIDAS-Ökosystem zu schaffen. Der go.eIDAS e.V. begrüßt alle interessierten Organisationen und Einzelpersonen, die von der Einführung von eIDAS in Europa und darüber hinaus profitieren und die praktische Nutzung dieser Technologien vorantreiben möchten.

Weitere Informationen und Neuigkeiten zu go.eIDAS finden Sie unter https://go.eID.AS .
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.