PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 437072 (ECOVIS AG Steuerberatungsgesellschaft)
  • ECOVIS AG Steuerberatungsgesellschaft
  • Ernst-Reuter-Platz 10
  • 10587 Berlin
  • http://www.ecovis.com
  • Ansprechpartner
  • Ulf Hausmann
  • +49 (30) 310008-54

Finanzielle Freiräume schaffen

In jedem Bundesland gibt es über Hausbank und Landesförderinstitute günstige Darlehen für Praxisgründungen. Am Beispiel der LfA Förderbank zeigt Ecovis-Fördermittelexperte Bernhard Müller die Möglichkeiten in Bayern.

(PresseBox) (Berlin, ) Vor allem für die Finanzierung von Praxisübernahmen und -beteiligungen, aber auch für die eigenständige Praxiseröffnung bieten die Förderstellen zahlreiche Fördermöglichkeiten. Gerade in Bayern gibt es seit einer Richtlinienänderung in der bayerischen Mittelstandsförderung der LfA Förderbank Bayern für Mediziner Top-Konditionen, lange Zinsbindungsfristen und Laufzeiten sowie Sondertilgungsrechte. Um einen einfachen Überblick über die zahlreichen Möglichkeiten zu bieten, haben wir zwei Klassiker aus der täglichen Finanzierungspraxis herausgegriffen:

Neueröffnung einer Arztpraxis
Sie machen sich mit einer Praxis für Allgemeinmedizin selbstständig und müssen dafür die Praxisräume einrichten, medizinisches Gerät anschaffen und darüber hinaus eine leistungsfähige EDV installieren. Die Förderprogramme der LfA Förderbank Bayern bieten attraktive Hilfestellung:

Investitionsplan
Praxiseinrichtung: 150.000 Euro
Geräte: 100.000 Euro
EDV-System: 20.000 Euro
Gesamt = 270.000 Euro

Finanzierungsplan
Startkredit nach LfA: 108.000 Euro
Startkredit 100 der LfA: 162.000 Euro
Gesamt = 270.000 Euro

Übernahme einer Arztpraxis
Auch für die Übernahme einer bestehenden Praxis oder die Beteiligung an einer Praxisgemeinschaft in Höhe von mindestens 15 Prozent steht die LfA Förderbank Bayern im Rahmen der Gründungsförderung zur Verfügung:

Investitionsplan
Praxiseinrichtung: 100.000 Euro
Geräte: 100.000 Euro
Gesamt = 200.000 Euro

Finanzierungsplan
Startkredit nach LfA: 80.000 Euro
Startkredit 100 der LfA: 120.000 Euro
Gesamt = 200.000 Euro

Möglichkeiten bei der Finanzierung von Betriebsmitteln
In beiden Fällen wäre auch die Mitfinanzierung eines etwaigen Betriebsmittelbedarfs über den LfA Universalkredit ab einem Betrag von 25.000 Euro denkbar. Im Gegensatz zur klassischen Betriebsmittelfinanzierung beginnen die Zinssätze ab 3,77 Prozent eff. (Preisklasse A; Laufzeit drei Jahre; Stand 5.4.2011). Die maximale -Finanzierungsdauer für Betriebsmittel beträgt acht Jahre. Allerdings ist der Universalkredit als Tilgungsdarlehen ausgestaltet. Das bedeutet: Der gewährte Kreditbetrag reduziert sich durch die laufende Tilgung. Zudem können auch bestehende Betriebsmittelrahmen umfinanziert werden. Die Gründungsförderung der LfA Förderbank Bayern bietet folgende wichtige Vorteile:
• Zinssubventionierte Zinssätze ab 2,46 Prozent (Preisklasse A; Zinsbindung zehn Jahre; Stand 5.4.2011);
• jederzeitige Sondertilgungsrechte;
• Zinsbindungsfristen und Laufzeiten von bis zu 20 Jahren;
• faire Auszahlungssätze (Startkredit: 100 Prozent, Startkredit 100: 96 Prozent);
• optionale Haftungsfreistellung für die finanzierende Hausbank von 70 Prozent – und das ohne zusätzliche Kosten für den Kreditnehmer.

„Wichtig ist es, für jede geplante Investition, auch bei bestehenden Praxen, alle gegebenen Fördermöglichkeiten sorgfältig zu überprüfen“, rät Bernhard Müller. Denn neben der günstigen Gründungsförderung können zahlreiche weitere Förderprogramme, sowohl von der LfA Förderbank Bayern als auch von der KfW Bankengruppe, eingesetzt werden. Und auch das Thema Umweltschutz und Energieeinsparung macht vor Arztpraxen nicht halt, verrät Ecovis-Förderexperte Müller. Insbesondere neue medizinische Geräte weisen im Quervergleich häufig einen geringeren Energieverbrauch auf. Das wiederum bedeutet, dass es zahlreiche Förderansätze für sehr günstige Finanzierungen gibt. „Wer Fördermöglichkeiten anderen überlässt, schafft sich selbst Wettbewerbsnachteile“, warnt Müller.

ECOVIS AG Steuerberatungsgesellschaft

Ecovis ist ein Beratungsunternehmen für den Mittelstand und zählt in Deutschland zu den Top 10 der Branche. In den mehr als 130 Büros in Deutschland sowie den über 60 internationalen Partnerkanzleien arbeiten etwa 3.300 Mitarbeiter. Ecovis betreut und berät Familienunternehmen und inhabergeführte Betriebe ebenso wie Freiberufler und Privatpersonen. Ärzte, Gemeinschaftspraxen sowie Medizinische Versorgungszentren, Krankenhäuser, Pflegeheime und Apotheken sind unter den von Ecovis beratenen Branchen stark vertreten. Über 2.000 Unternehmen aus dem Bereich Gesundheit/Medizin zählen zu den Mandanten von Ecovis. Um das wirtschaftliche Handeln seiner Mandanten zu sichern, bündelt Ecovis die nationale und internationale Fach- und Branchenexpertise aller Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Unternehmensberater. Jede Ecovis-Kanzlei kann auf diesen Wissenspool zurückgreifen, um ihren Mandanten vor Ort persönliche Beratung auf höchstem Qualitätsniveau zu bieten.
Die ECOVIS Akademie ist Garant für eine kontinuierliche und aktuelle Weiterbildung sowie für eine fundierte Ausbildung.
www.ecovis.com