Erfolgsgeschichte Hierlhof: Ferien im Allgäu

Ecovis Logo (PresseBox) ( Berlin, )
Schon 1886 erholten sich Sommerfrischler auf dem Hierlhof in Bühl am Alpsee. Mit dem Umbau ihres Hofs haben Florian und Susanne Hierl ihr Ferienangebot jetzt professionalisiert.

Er ist Stadtrat, Vorstand des Maschinenrings, Mitglied bei der Feuerwehr, beim Musikverein sowie leidenschaftlicher Landwirt und Papa von drei Söhnen. Wer mit Florian Hierl ins Gespräch kommt, trifft auf einen interessierten und informierten Gesprächspartner und Unternehmer, der engagiert ist und sich weiterentwickeln will. Schon um die 1900 quartierten die Großeltern von Florian Hierl Sommerfrischler ein – damals noch im alten Wohnhaus unterm Dach. Anfang der 50er-Jahre entstanden erste Gästezimmer, in den 80er- Jahren kam die erste Ferienwohnung hinzu.

Willkommenes Zubrot

Die Allgäu-Urlauber waren seit jeher ein willkommener Zuverdienst zur Landwirtschaft mit Milchkühen und Jungtieren. 1993 wollte Florian Hierls Vater endlich in den Ruhestand. Da Florians vier Schwestern kein Interesse am Hof hatten, wurde er mit damals 17 Jahren über Nacht Landwirt. Er hatte Schreiner gelernt. Relativ schnell absolvierte er zusätzlich die Ausbildung zum staatlich geprüften Wirtschafter für Landbau. „Aber schon damals war absehbar, dass die Milchwirtschaft und meine zusätzlichen Einnahmequellen Winterdienst und Feriengäste dauerhaft keine Familie ernähren“, blickt er zurück.

Nach einigem Hin und Her beschlossen Florian Hierl und seine Frau Susanne 2014, richtig zu investieren. Schon zuvor hatten sie auf ihrer Halbinsel am Alpsee für die 25 Milchkühe und 65 Jungtiere einen neuen Stall errichtet. Mit insgesamt 2,3 Millionen Euro bauten sie den Hierlhof komplett um. In dem neuen Anbau am ursprünglichen Wohnhaus in Bühl sind ein Einzel-, zehn Doppelzimmer sowie sechs Apartments entstanden. Im Angebot sind Übernachtung mit Frühstück, Sauna und Alpsee.

Bei Geschäftsleuten beliebt

„Wir hatten immer gern Gäste“, sagt der heute 44-jährige Hierl. Mit „wir“ meint er nicht nur seine Großeltern und Eltern, sondern auch seine Frau Susanne, die sich um die Übernachtungsgäste im neuen Hierlhof kümmert. „Natürlich ist das finanzielle Risiko groß, aber es war auf jeden Fall die richtige Entscheidung“, sagt Hierl. Die Wirtschaftlichkeitsberechnung ist schon im ersten Jahr fast zu 100 Prozent eingetroffen. „Und seit Urlaub im eigenen Land boomt, konnten wir Jahr für Jahr unsere Auslastung erhöhen“, sagt er stolz. Weil im Nachbarort Immenstadt große Firmen ansässig sind, hat sich der Hierlhof auch außerhalb der Urlaubssaison bei Geschäftsleuten und Handelsreisenden einen Namen gemacht.

Schon seit vielen Jahren begleitet Ecovis- Steuerberater Alexander Kimmerle die Familie Hierl. „Vor allem beim Thema Steuern für den landwirtschaftlichen Betrieb und jetzt für unsere Übernachtungsgäste fühle ich mich gut gewappnet, wenn es eine Nachprüfung gibt“, sagt Hierl zufrieden. Aber auch bei den Themen Lohn oder Arbeitsverträge vermittelt ihm Kimmerle die richtigen Ansprechpartner.

Auf einen Blick

In Bühl am Alpsee bei Immenstadt betreiben Susanne und Florian Hierl ihren Hierlhof. Platz ist für 40 Gäste. Die Hierls beschäftigen zwei Festangestellte und drei Teilzeitkräfte. Im Sommer dürfen die Gäste auch auf die private kleine Halbinsel direkt am See. Hier steht der Kuhstall. Die Jungtiere sind im Sommer auf der Alpe. www.hierlhof.de

Alexander Kimmerle, Steuerberater bei Ecovis in Kempten
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.