Countdown für die Ladenkasse: Kasse? Läuft!

Berlin, (PresseBox) - Thomas Egger hat das Thema Kasse für seinen Hofladen in Waltenhofen in Angriff genommen. Auch sonst ist sein Betrieb jetzt gut für die Zukunft gerüstet.

Thomas Egger betreibt in Waltenhofen im Allgäu einen Hofladen. Dort verkauft der Metzgermeister Fleisch und Wurst aus eigener Herstellung. „Und noch ein wenig Eier, Nudeln, Wein und Schnäpse vom Bodensee“, sagt der 34-Jährige. Zusätzlich ist er an vier Tagen in der Woche auf Wochenmärkten. Für Familien- oder Firmenfeiern bietet er einen Partyservice. Im Sommer können seine Kunden sein Grillmobil buchen. Er betreibt einen Fleisch- und Wurstautomaten an der Tankstelle in Waltenhofen und beliefert die Juget-Alpe zwischen Missen und Zaumberg

2006 hat Thomas Egger die Landwirtschaft seiner Eltern übernommen. Neben seiner Metzgerei hält er 200 Schweine und 30 Rinder. Zusammen mit seinen Eltern und zwei 400-Euro-Kräften bewirtschaftet er 26 Hektar Grünland. Dass er seine Kassenwaage aufrüsten muss, darauf hat ihn sein Steuerberater Alexander Kimmerle aus Kempten aufmerksam gemacht. „Meine Kassenwaage kann ich zum Glück mit einer USB-Schnittstelle ausstatten lassen“, sagt Egger. Dann kann das Finanzamt seine Daten jederzeit auslesen (siehe Kasten „Countdown für die Ladenkasse“). Ebenfalls im Jahr 2006 hat er seine Metzgerei gebaut und in einen Verkaufswagen investiert. „Wir hatten ursprünglich auch noch eine Metzgereifiliale“, sagt Egger, „das hat aber nicht geklappt.“ Deshalb hat er sie wieder geschlossen. Insgesamt 350.000 Euro hat er investiert. „Schon als 19-Jähriger habe ich nebenberuflich selbstständig mit meiner mobilen Metzgerei angefangen“, sagt er stolz, „ich bin mit nichts gestartet und habe heute einen gut gehenden Betrieb.“

Seine Zukunftspläne? „Toll wären ein oder zwei festangestellte Mitarbeiter“, sagt Thomas Egger. Denn eigentlich will er seine Eltern in Zukunft entlasten und sich mehr um den Hof kümmern. „Und ich will auf jeden Fall aus dem Investitionshamsterrad raus.“ Was er damit meint? „Früher hieß es immer, du musst Schulden machen und immer investieren. Aber ich habe genug investiert. Dann muss ich halt auch mal Steuern zahlen, aber dafür habe ich ein gut gehendes Unternehmen.“

Ecovis-Steuerberater Alexander Kimmerle berät ihn in solchen unternehmerischen Fragen. Zusätzlich erledigt er die Lohnbuchhaltung für die beiden 400-Euro-Kräfte und bespricht mit ihm die Zahlen. „Dass Alexander Kimmerle auf Landwirte spezialisiert ist, merkt man“, lobt Egger, „deshalb fühle ich mich bei ihm gut aufgehoben.“

Countdown für die Ladenkasse
Das Thema Kasse ist brisant. Vermutet das Finanzamt Mogelei, kann es die Buchhaltung verwerfen und Einnahmen schätzen. Auch Landwirte mit Direktvermarktung müssen sich um das Thema Kasse kümmern.

• Seit Januar 2017 müssen die Daten aus Registrierkassen auslesbar sein. Wer keine elektronische Kasse hat, muss morgens wie abends sauber den Kassenbestand dokumentieren. Denn die Kasse muss jederzeit kassensturzfähig sein.

• Überraschungsbesuche ab 2018: Das Finanzamt kann jederzeit unerwartet die Kasse sowie die tägliche Aufzeichnungspflicht prüfen.
• Belegpflicht ab 2020: Ab 2020 müssen die Kunden eine Quittung bekommen. Direktvermarkter können sich von der Belegausgabepflicht befreien lassen, müssen dennoch penibelst morgens und abends den Kassenbestand dokumentieren.

Alexander Kimmerle, Steuerberater bei Ecovis in Kempten

Website Promotion

ECOVIS AG Steuerberatungsgesellschaft

Das Beratungsunternehmen Ecovis unterstützt mittelständische Unternehmen. In Deutschland zählt es zu den Top 10 der Branche. Etwa 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in den mehr als 100 deutschen Büros sowie weltweit in Partnerkanzleien in über 60 Ländern. Ecovis betreut und berät Familienunternehmen, inhabergeführte Betriebe sowie Freiberufler und Privatpersonen. Um das wirtschaftliche Handeln seiner Mandanten nachhaltig zu sichern und zu fördern, bündelt Ecovis die nationale und internationale Fach- und Branchenexpertise aller Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte und Unternehmensberater. Jede Ecovis-Kanzlei kann auf diesen Wissenspool zurückgreifen.
Darüber hinaus steht die Ecovis Akademie für fundierte Ausbildung sowie für kontinuierliche und aktuelle Weiterbildung. All dies gewährleistet, dass die Beraterinnen und Berater ihre Mandanten vor Ort persönlich gut beraten.


www.ecovis.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.