PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 181140 (EcoCraft Automotive GmbH & Co. KG)
  • EcoCraft Automotive GmbH & Co. KG
  • Adolf-Oesterheld-Str. 25-29
  • 31515 Wunstorf
  • http://www.ecocraft-automotive.de
  • Ansprechpartner
  • Ulrich Eggert
  • +49 (511) 9543711

Erster Kleintransporter mit Hybrid-Antrieb ist in Serie

Produktionsstart (SOP) EcoCarrier / Zwei- und Dreiachser geplant / Produktion am Standort Osnabrück

(PresseBox) (Osnabrück, ) Die Diskussion um den Klimawandel lässt alternative Antriebsenergien stärker als bisher in den Vordergrund treten. Die Wilhelm Karmann GmbH produziert im Auftrag von EcoCraft Automotive in Wunstorf bei Hannover als erstes Unternehmen weltweit einen Kleintransporter mit Elektroantrieb in Serie. Peter Harbig, Sprecher der Geschäftsführung Karmann " Sowohl das Konzept als auch das Fertigungsverfahren sind in höchstem Maße zukunftsträchtig. Fahrzeuge mit alternativen Antriebsenergien werden in den nächsten Jahren die technologische Herausforderung sein. Wir haben uns dazu entschlossen, frühzeitig Erfahrungen im Bereich der Elektrofahrzeuge zu sammeln."

Mit dem Fahrzeug können Transporte und Lieferungen frei von Smog- oder Feinstaub-Fahrverboten abgewickelt werden. Bereits für dieses Jahr ist eine Produktion von 500 Fahrzeugen am Standort Osnabrück geplant. Der Kleintransporter namens EcoCarrier wurde von EcoCraft Automotive zur Serienreife entwickelt. Das Konzept sieht sowohl einen zweiachsigen Transporter mit reinem Elektroantrieb als auch einen Dreiachser mit Hybridantrieb vor. Bei dem "kleinen" EcoCarrier kommt die Energie zunächst aus mobilen Speichern, zum Beispiel den marktüblichen, global verfügbaren Batterien. Zukünftig werden Brennstoffzellen - mit Wasserstoff und/oder als direkte Methanol Brennstoffzelle - für Vortrieb sorgen. Bei dem "großen" EcoCarrier schafft ein Benzin- oder Dieselmotor auf der dritten Achse die Voraussetzungen für den Hybridantrieb. Gleichzeitig wird die Reichweite enorm vergrößert.

Zielgruppe für den EcoCarrier sind Handwerksbetriebe, Gastronomie, Gesundheitswesen, Verwaltungen, Flughäfen, Brief- und Kurierdienste. Das Fahrzeug wird von EcoCraft über 16 Händler sowie ab Wunstorf direkt vertrieben.

Bei Karmann in Osnabrück werden die Basisfahrzeuge der Standardversionen mit zwei und drei Achsen gebaut. EcoCraft Automotive fertigt die Aufbauten und Hybrid-Aggregate und produziert Sondermodelle zum Beispiel für Werksverkehre und Flughäfen.

EcoCraft Automotive GmbH & Co. KG

Die EcoCraft Automotive GmbH & Co. KG wurde 2006 für die Entwicklung und Produktion von Elektrofahrzeugen gegründet. Sie verfügt in Wunstorf bei Hannover über drei Fertigungshallen mit insgesamt 2.000 qm Fläche und beschäftigt derzeit 16 Mitarbeiter.

Das Unternehmen fertigt in Zusammenarbeit mit der Wilhelm Karmann GmbH in Osnabrück Kleintransporter des Typs EcoCarrier mit Elektro- und Hybridantrieb in zwei Varianten als Zweiachser und Dreiachser für den Einsatz im Mittelstand und in kommunalen Fuhrparks.

Der EcoCarrier eröffnet Liefer- und Transportlösungen ohne Smog-, Feinstaub- und Kostenprobleme, die von sofort an im kommunalen und handwerklichen Bereich einsetzbar sind. Die Energie erhalten die Elektrofahrzeuge aus mobilen Speichern

(z. B. Traktionsbatterien). Die Fahrzeuge mit Hybridantrieb verfügen zusätzlich über ein Plug-In-Hybridaggregat zur Reichweitenverlängerung.

Der Osnabrücker Auftragsfertiger schätzt den erreichten Fertigungsstandard als hervorragende Ausgangsbasis für die Fertigung von Klein- und Mittelserien ein und hat aus diesem Grund auch die Serienfertigung der Fahrzeuge übernommen. "Durch die Kooperation bei der Fertigung des EcoCarrier stellt Karmann seine langjährige Kompetenz im Fahrzeugbau zur Verfügung und ermöglicht so die Serienproduktion leichter und schadstoffarmer Transportfahrzeuge", sagte Friedrich Wegert, Leiter Technische Entwicklung bei der Karmann GmbH.

EcoCraft hat die Serienfertigung an Karmann übergeben, da somit schneller und dauerhaft größere Stückzahlen mit gleich bleibender Qualität erreicht werden. Der Absatzplan sieht 500 Fahrzeuge im Jahr 2008 und 800 bis 1.000 Fahrzeuge ab 2009 vor die im Mehrschichtbetrieb in Osnabrück gefertigt werden. Die ersten Fahrzeuge werden im Mai 2008 an Kommunen und mittelständische Unternehmen ausgeliefert.