Echobot ermittelt Social Media Verlinkung auf Firmenwebseiten

Nur 16% der untersuchten 125.000 Unternehmens-Startseiten weisen eine Verlinkung zu Facebook, Twitter, Google+ oder YouTube auf

Infografik Echobot Social-Media Verlinkung auf Unternehmensstartseiten (cc) (PresseBox) ( Karlsruhe, )
Mit dem Start ihres Social-Media Monitoring Angebots sah sich das Team von Echobot im März vor die Aufgabe gestellt, Firmen zu identifizieren, welche eine hohe Affinität zu diesen modernen Kommunikationskanälen besitzen. Laut einer Studie des eMarketer* von 2009 nutzen bereits über 75% der Unternehmen Social Media Kanäle speziell Facebook und Twitter in ihrem Marketing und Kommunikationsmix.

Dies haben sich die PR- und Monitoring-Spezialisten als Anlass genommen und mit ihrem eigenen Crawler die Startseiten von mehr als 125.000 vorwiegend deutschen Unternehmen zu analysieren. Ziel war herauszufinden, wie viele Firmen heute schon Links auf Ihre Social Media Profile von der eigenen Webseite setzen. (Dabei wurde nur die direkte Startseite auf Links untersucht, ohne Weiterleitungen, Unterseiten oder der Berücksichtigung von Widgets). Klar ist, dass die meisten Unternehmen aus Social-Media Netzen auf Ihre Homepage verweisen, unklar allerdings ob dies auch umgekehrt geschieht.

Das Ergebnis der Auswertung wird in der beigefügten Infografik dargestellt. Hierbei zeigt sich, dass derzeit 16% der Unternehmen mindestens ein Profil von der Startseite verlinken. Dies erscheint zwar auf den ersten Blick wenig, ist aber vielleicht durch das sehr breit gewählte Branchenspektrum zu erklären: Durch Stichproben wurde ermittelt, dass insbesondere in den IT-fernen Branchen wie Handwerk, Maschinenbau oder Versorgung die Präsenz von Social Media noch sehr viel geringer ausfällt.

Am erfolgreichsten bei Unternehmen ist Facebook, jedes zehnte Unternehmen hat ein von der Startseite aus verlinktes Profil. Twitter war auf jeder achten Startseite zu finden. Das neue Google Plus kommt erst auf einen Anteil von 1,2% der Firmen, und ist damit bislang nur halb so erfolgreich wie das ebenfalls von Google betriebene Videonetzwerk YouTube.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.