Rückblick Soennecken expo 10: Steigende Nachfrage nach modernen PBS-Komplettsystemen mit CRM und Projektabwicklung

e.bootis verzeichnet steigende Nachfrage nach modernen PBS-Komplettsystemen mit CRM und Projektabwicklung
(PresseBox) ( Essen, )
Über 1.000 Besucher nutzten am 29. und 30.9.2010 die PBS-Fachmesse Soennecken expo in Köln (PBS: Papier-, Büro- und Schreibwaren), um sich über aktuelle Entwicklungen zur Steigerung der Wertschöpfung zu informieren und Geschäftskontakte zu knüpfen bzw. zu vertiefen. Als Besuchermagnet erwies sich dabei das Expertenforum, auf dem u.a. Knut Mertens von e.bootis/KASSALINE gemeinsam mit Thorsten Kohlsmann, Geschäftsführer der Kohlsmann Bürobedarf GmbH, über die Einführung der Branchensoftware e.bootis-ERPII-PBS berichteten.

Darüber hinaus zeigte der von der Einkaufskooperation Soennecken empfohlene Software-Spezialist an den Demo-Points des Messestandes, wie man mit einfachen Instrumenten Auftrags- und Bestellprozesse im Fachhandel effizient organisiert und umsatzfördernde Verkaufsaktivitäten steuert und auswertet. „Im systemischen Bürofachhandel werden zur Abbildung der Abläufe heute noch sehr häufig veraltete Insellösungen eingesetzt, die aufwändig miteinander verbunden sind und keine einheitliche Datenbasis bieten. Dies führt nicht nur zu fehler- und lückenhaften Auswertungen, sondern erhöht auch den manuellen Aufwand für die Datenerfassung und Auftragsabwicklung. In unseren Gesprächen auf der Soennecken expo hat sich dies oftmals bestätigt. Gerade im Vertrieb wird noch zusehends mit Excellisten gearbeitet. An dem tatsächlichen, kundenindividuellen Bedarf ausgerichtete Verkaufskampagnen lassen sich so kaum effektiv umsetzen“, beschreibt Knut Mertens, Prokurist der e.bootis/KASSALINE AG & Co. KG, die Situation vieler Unternehmen. Aber auch in Sachen Projektabwicklung und ERP-Anbindung des e-Commerce Geschäfts seien häufig noch Defizite und Mehraufwendungen zu beobachten, die durch die fehlende Durchgängigkeit der Insellösungen verursacht werden. Vollständig integrierte Systeme bieten nicht nur den Vorteil, dass Statusabfragen zu verschiedenen Vorgängen in der Warenwirtschaft in Echtzeit erfolgen, sondern auch die Webshop-Verwaltung erheblich vereinfacht und automatisiert werden kann. Dank des Einsatzes von so genannten Webservices können etwa mit e.bootis-ERPII-PBS auch Webshops von Fremdanbietern tief in das ERP-System integriert werden.

Die Soennecken expo ist für e.bootis nicht nur eine wichtige Präsentations- und Kommunikationsplattform, sondern auch eine gute Möglichkeit, um individuelle Problemstellungen gemeinsam mit einzelnen Fachhändlern zu simulieren und Lösungsansätze mit Hilfe von e.bootis-ERPII-PBS zu demonstrieren. Als familiengeführtes, mittelstandsorientiertes Softwarehaus und Spezialist für den Bürofachhandel haben wir den Anspruch, die Anforderungen der Branche vollumfänglich in unserer Releaseplanung und Produktentwicklung umzusetzen - zu diesem Zwecke haben wir auch einen eigenen Händlerbeirat für das PBS-Umfeld gegründet“, ergänzt Dr. Karl Langenstein, Vorstand der e.bootis ag. Ganz besonders freut uns, dass wir für unsere Branchenlösung noch auf der Messe einen Neukunden gewinnen konnten, die Vorbereitungen für die Implementierung laufen dafür bereits auf Hochtouren.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.