EBL Wind Invest AG setzt dynamisches Wachstum im Windmarkt Deutschland fort

(PresseBox) ( Liestal, )
EBL Wind Invest AG (EWI) ist ein fokussierter Investor in deutsche Onshore- Windparks. Finanziert wird EWI von EBL (Genossenschaft Elektra Baselland) sowie mehreren Schweizer institutionellen Investoren wie Pensionskassen oder Fonds. Im Rahmen der dritten Finanzierungsrunde konnte EWI am 30. Oktober 2019 den Investorenkreis wieder vergrössern und 37 MEUR zusätzliches Kapital akquirieren. Dieses Kapital wird in weitere Windparks in Deutschland investiert.

Gemäss EBL CEO Tobias Andrist „konnte das bei der Gründung der EWI formulierte Ziel von rund 300 MEUR Investitionsvolumen übertroffen werden“. Mit dem zusätzlichen Kapital konnten wir bei der EWI die letzte Investitionsphase im 2020 beschliessen. EWI wird damit rund 340 MEUR in Windparks investiert haben. Dieses ausgewogene Portfolio von ca. 140 MW produziert jährlich ca. 340 Mio. kWh erneuerbaren Strom, was vergleichsweise 0.6% des Schweizer Stromverbrauchs entspricht.
Investments in nachhaltige Energieproduktionen zahlen sich nicht nur wirtschaftlich für die Investoren aus, sondern auch für Umwelt und Gesellschaft. Die Lösung von EWI zeigt, dass Ökonomie und Ökologie Hand in Hand gehen können.

Die EBL nutzt ihre Expertise als Industriepartner für Finanzinvestoren im Bereich Bau und Unterhalt von Kraftwerken für erneuerbare Energie. Mit EBL Wind Invest AG setzt die EBL ihre gradlinige Strategie in eine nachhaltige Energiezukunft weiter konsequent um.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.