YouTube SEO - eBakery mit Tipps aus der Praxis

Mohamed Ali Oukassi / eBakery / YouTube SEO
(PresseBox) ( Stuttgart, )
Alleine in Deutschland suchen etwa 40 Millionen Menschen pro Monat interessante Inhalte auf YouTube, die Plattform wird als Marketingkanal immer wichtiger, um relevante Zielgruppen zu erreichen. Nach Google ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine der Welt, längst dient das Videoportal nicht mehr ausschließlich als kostenlose Quelle für Videos und Musik. Viele Verbraucher nutzen YouTube, um sich ganz gezielt über bestimmte Produkte, Dienstleistungen oder Marken zu informieren. Weiterhin lassen sich Kampagnen und Werbeclips unkompliziert und völlig kostenlos teilen.

Enormes Potenzial für Onlinehändler

Es ist also kein Wunder, dass auch Onlinehändler und Unternehmen das enorme Potenzial der Videoplattform längst erkannt haben und Inhalte in Form von Videos, Animationen oder Infografiken einstellen. Um allerdings auch langfristig Erfolg mit YouTube-Marketing zu haben, reicht es nicht aus Inhalte hochzuladen, welche die Bedürfnisse der potenziellen Kunden bestmöglich erfüllen. Um überhaupt innerhalb des Angebots von mehr als 1,9 Milliarden Nutzern gefunden zu werden, gilt es zunächst einmal essenzielle SEO-Maßnahmen umzusetzen. Doch wie unterscheidet sich YouTube-SEO von der herkömmlichen Suchmaschinenoptimierung?

Unterschiede im Algorithmus beachten

Sobald ein Nutzer Videos unter Eingabe von bestimmten Schlüsselbegriffen sucht, beispielsweise "wie lässt sich eine Grafikkarte selbst einbauen", "günstige Reiseziele" oder "einfaches Kuchenrezept", zeigt YouTube relevante Videos an. Dabei haben solche Videos die besten Chancen weit oben innerhalb der Ergebnisse angezeigt zu werden, welche möglichst gut mit dem verwendeten Suchbegriff oder der Suchphrase zusammenpassen. Wenn bestimmte Parameter von dem Video-Uploader nicht berücksichtigt werden, erscheint das Video erst gar nicht innerhalb der Ergebnisse.

Diesbezüglich ähnelt YouTube-SEO also stark den generellen Maßnahmen in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung. Der Unterschied liegt allerdings in dem jeweils verwendeten Algorithmus. Während sich beispielsweise Google an bestimmten Rankingfaktoren orientiert, sind es bei YouTube zum Teil andere Aspekte, die hinsichtlich der Optimierung berücksichtigt werden müssen. Die folgenden Punkte sollten daher bei jeder YouTube-SEO-Strategie beachtet werden:
  • Keywords
    Eine ausführliche Keyword-Recherche ist auch beim YouTube-SEO unvermeidbar. Nur so lässt sich erkennen, wonach die relevante Zielgruppe überhaupt sucht. Hierzu stehen eine ganze Reihe unterschiedliche Tools zur Verfügung, die die Such nach sinnvollen und eindeutigen Keywords erleichtern.
  • Videotitel
    Der Titel ist neben dem Vorschaubild das erste was potenzielle Betrachter des Videos sehen. Je konkreter der Videotitel dabei zu der Suchanfrage passt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass es auch angeklickt wird.
  • Thumbnails
    Vorschaubilder, sogenannte Thumbnails sind ein weiterer wichtiger Faktor, um das Interesse des Nutzers auf sich zu ziehen. Das Vorschaubild sollte ebenfalls eindeutig sein und die Erwartungen des Nutzers erfüllen. Sogenanntes Clickbait, bei welchem Vorschaubilder angezeigt werden, die letztlich gar nicht im Video vorkommen, sind kein effektiver Weg, langfristig für hohe Klickzahlen zu sorgen und sollte generell vermieden werden.
  • Videobeschreibung
    Die Videobeschreibung eignet sich gut, um zusätzliche Informationen welche das Video beschreiben, Zusatzinformationen oder auch zusätzliche Keywords hinzuzufügen. Auch kann hier per Link auf andere Webseiten oder einen Onlineshop verwiesen werden.
  • Untertitel
    Um es auch Menschen mit auditiven Beeinträchtigungen zu ermöglichen, entsprechende YouTube Inhalte zu konsumieren, stellt YouTube eine automatische Spracherkennung zur Verfügung. Für die englische Sprache funktioniert dies auch sehr gut, bei anderen Sprachen, unter anderem Deutsch, ist der Algorithmus nicht so treffsicher. Es lohnt sich also den Untertitel manuell zu bearbeiten und zu korrigieren.
Weitere Einzelheiten und ausführliche Tipps zu den einzelnen Teilaspekten des YouTube-SEO finden sich unter folgendem Link: https://ebakery.de/youtube-seo/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.