Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 1113795

EAS Batteries GmbH Lokomotivenstraße 21 99734 Nordhausen, Deutschland http://www.eas-batteries.com
Ansprechpartner:in Frau Sonja Jüde +49 3631 46703215
Logo der Firma EAS Batteries GmbH

Britishvolt erwirbt EAS, den in Deutschland ansässigen Hersteller von Batteriezellen der Spitzentechnologie

Britishvolt hat mit der Monbat-Gruppe ein SPA zur Übernahme von EAS für 36 Millionen Euro unterzeichnet

(PresseBox) (Nordhausen, )
  • Britishvolt hat mit der Monbat-Gruppe ein SPA zur Übernahme des Batteriezellenentwicklers und -herstellers EAS* für 36 Millionen Euro unterzeichnet
  • EAS mit Sitz in Nordhausen ist ein Pionier bei der Entwicklung und Herstellung großformatiger Lithium-Ionen-Zellen mit innovativer und kompakter Elektrodenfertigungstechnologie
  • Die Übernahme von EAS ergänzt das Bestreben von Britishvolt, bei der Forschung und Entwicklung sowie der Herstellung von elektrifizierten Transportmitteln und nachhaltigen Energiespeichern führend zu sein
  • Britishvolt beabsichtigt, weiter in EAS zu investieren, um die Stärken seiner fortschrittlichen Batteriezellentechnologie weiter auszubauen.
Der Batteriezellen-Pionier Britishvolt hat mit der Monbat-Gruppe, einem der führenden europäischen Unternehmen für Batterielösungen, einen Kaufvertrag über den Erwerb seiner Tochtergesellschaft EAS, dem Innovator und Hersteller von hochmodernen Batteriezellen mit Sitz in Nordhausen, Deutschland, unterzeichnet. Die Vereinbarung hat einen Wert von 36 Millionen Euro und steht unter dem Vorbehalt des Vollzugs der Transaktion und der behördlichen Genehmigungen.

Orral Nadjari, Gründer und CEO, Britishvolt:

„Unser 46xx-Zellenformat, das wir im Rahmen unseres breit angelegten Forschungs- und Entwicklungsprogramms entwickelt haben, verschafft Britishvolt einen erheblichen Wettbewerbsvorteil im Batteriewettbewerb. Die Übernahme von EAS wird es uns ermöglichen, den letzten Teil des Entwicklungs- und Kommerzialisierungsprogramms für die 46xx-Zellen auszuweiten und dieses führende Zellprodukt in die Hände unserer Automobilkunden zu geben. Dies ist genau die Zelllösung, nach der sie im Hinblick auf eine hochleistungsfähige Batterietechnologie der nächsten Generation mit großer Reichweite gesucht haben.

„Diese Akquisition - die zweite in unserer kurzen Geschichte und die erste im Ausland - unterstreicht die Entschlossenheit von Britishvolt, unseren Kunden erstklassige Batterielösungen zu bieten. Nach unserer kürzlichen Ankündigung eines Entwicklungspfads für Marine-Batterielösungen wird EAS auch dazu beitragen, Batteriesysteme schneller in dieses spezielle Marktsegment zu bringen und den Weg zur Dekarbonisierung zu unterstützen.

„EAS hat eine nachweisliche Erfolgsbilanz bei der Bereitstellung innovativer, maßgeschneiderter Batteriezellenlösungen für seine Kunden, und es ist strategisch sinnvoll, dass wir unsere Kräfte bündeln und gemeinsam wachsen. Wir beabsichtigen, weitere Investitionen in EAS zu tätigen, um sicherzustellen, dass das Unternehmen sein volles Potenzial innerhalb der Britishvolt-Familie ausschöpfen kann.“

EAS, das sich derzeit vollständig im Besitz der Monbat-Gruppe befindet, verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Herstellung großformatiger zylindrischer Lithium-Ionen-Batteriezellen von 7,5 Ah bis 50 Ah. Das Unternehmen nutzt eine kompakte und einzigartige Produktionstechnologie, um die höchsten Qualitätsstandards für seine Hochleistungs- und Energiezellen bei geringster Umweltbelastung zu gewährleisten.

Die EAS Batterielösungen werden in Europa, Asien und Nordamerika in der Luft- und Raumfahrt, im Verteidigungsbereich, in U-Booten und in der Schifffahrt sowie in der Automobilindustrie eingesetzt, und prominente Geschäftspartner wie die NASA nutzen bereits die Zellen des Unternehmens.

Michael Deutmeyer, Geschäftsführer, EAS:

„Britishvolt und EAS sind durch gemeinsame Ziele verbunden. Wir haben eine gemeinsame Vision, und aufgrund der hohen Synergien beschleunigen beide Unternehmen ihr gemeinsames Wachstum. Für EAS und seine Kunden geht es um größere Kapazitäten in der Entwicklung und Produktion innovativer Zellen und Batteriesysteme. Wir erweitern unser Know-how, vertiefen unseren ökologischen und ressourcenschonenden Ansatz in der Produktion und vergrößern unser Team. Gleichzeitig unterstützen wir Britishvolt als führendes Unternehmen in der Batteriezellentechnologie bei seiner Ausrichtung auf internationales Wachstum.

„Heute sehen wir, auch monetär, den großen Erfolg einer konsequenten Produktentwicklungsstrategie. Ich möchte mich bei Monbat für das Vertrauen und die Unterstützung in jeder Form auf unserem gemeinsamen Weg in den letzten fünf Jahren bedanken. Vor allem aber möchte ich mich bei meinen Kollegen und Mitarbeitern bedanken, die unser Unternehmen ausmachen. Es sind die Mitarbeiter des gesamten EAS-Teams, für die ich mich heute besonders freue. Wir starten gemeinsam in eine neue EAS-Ära, an unserem bewährten Standort in Nordhausen, der seit einem Vierteljahrhundert für wegweisende Ideen und Produkte aus der Innovationsfabrik steht."

Victor Spiriev, CEO von Monbat AD:

„Die Struktur der Transaktion unterstützt voll und ganz den Fahrplan für die Entwicklung von EAS und der Monbat-Gruppe. Monbat wird über die Minderheitsbeteiligung, die die Gruppe an Britishvolt halten wird, weiterhin am erwarteten Wachstum der Lithium-Ionen-Industrie teilhaben. Wir glauben, dass Britishvolt der richtige Partner ist, der über die notwendigen Ressourcen verfügt, um ein führender Anbieter von Lithium-Ionen-Lösungen für den elektrifizierten Transport und die Energiespeicherung zu werden. Die Synergien zwischen EAS und Britishvolt werden dazu beitragen, dem neuen Eigentümer, seinen Aktionären und Partnern einen Mehrwert zu bieten."

Die Übernahme von EAS durch Britishvolt wird voraussichtlich in Kürze abgeschlossen sein, vorbehaltlich der erforderlichen behördlichen Genehmigungen.

* EAS umfasst EAS Batteries GmbH, Monbat New Power GmbH und Monbat Holding GmbH

EAS Batteries GmbH

Über Britishvolt:
Der Batteriepionier und Technologieinnovator Britishvolt konzentriert sich auf die Entwicklung von Batteriezellentechnologien der nächsten Generation und die damit verbundene Forschung und Entwicklung. Das Unternehmen widmet sich der Entwicklung der Zukunft des elektrifizierten Verkehrs und der nachhaltigen Energiespeicherung, indem es klassenbeste, kohlenstoffarme, nachhaltige und verantwortungsvoll hergestellte Lithium-Ionen-Batterielösungen produziert. Nicht alle Batterien sind gleich.

Britishvolt ist überzeugt, dass kohlenstoffarme, nachhaltige und verantwortungsvoll hergestellte Batteriezellen dazu beitragen können, den Planeten positiv zu verändern. Es ist an der Zeit, von fossilen Brennstoffen auf sauberen, erneuerbaren und kohlenstoffarmen Strom umzusteigen. Die Welt verdient eine Zukunft mit sauberer Luft für alle.

Die britische Regierung kündigte am 21. Januar 2022 ihre Unterstützung für Britishvolt aus dem Automotive Transformation Fund an, der vom Advanced Propulsion Centre bereitgestellt wird.

Über EAS
Seit ihrer Gründung im Jahr 1996 hat die Marke EAS den Pioniergeist des Unternehmens in der Entwicklung und Produktion großformatiger zylindrischer Lithium-Ionen-Zellen bewahrt. Ein Blick auf die EAS-Erfolgsgeschichte ist gleichbedeutend mit einem Blick in die Zukunft: LFP als sichere Zellchemie, eine energiesparende Extrusion, die höchste Qualitätsstandards bei geringster Umweltbelastung in der Elektrodenproduktion garantiert, und ein effizientes Kontaktierungsverfahren gehören zu den attraktivsten Technologieideen der EAS-Geschichte.

Seit einem Vierteljahrhundert entwickelt EAS daher am Produktionsstandort Nordhausen innovative Zell- und Batterielösungen - darunter extrem robuste und leistungsstarke Zellen für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie, der NRMM (Non-Road Mobile Machinery) und der maritimen Industrie. Von Juni 2017 bis Mai 2022 war EAS vollständig im Besitz der Monbat-Gruppe, einem führenden Hersteller und Vertreiber von Blei-Säure-Batterien mit vertikaler Integration und Produktions- und Recyclinganlagen in fünf europäischen Ländern.

Über die Monbat-Gruppe:
Die Monbat Group ist einer der führenden europäischen Batteriehersteller, der in zwei Hauptgeschäftsbereichen tätig ist - Blei-Säure-Batterien und Li-Ion-Hochleistungslösungen.

Das Blei-Säure-Geschäft ist ein vertikal integriertes Geschäftsmodell mit Produktions- und Recyclinganlagen in Bulgarien (Monbat AD und Start AD) und Recyclinganlagen in Rumänien, Serbien und Italien. Das Lithium-Ionen-Geschäft unter der Marke EAS Batteries mit Sitz in Deutschland ist eine neue Marktpräsenz im Bereich der Lösungen für Hochleistungsbatteriesysteme, die auf der sicheren und bewährten LFP-Zellenchemie basieren.

Der Recyclingbereich Monbat Recycling ermöglicht eine sehr effiziente vertikale Integration im Geschäftsfeld Blei-Säure und macht das Tochterunternehmen zu einem innovativen Anbieter von Blei und Bleilegierungen sowie re-granuliertem Polypropylen.

Britishvolt Safe Harbour.
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, die sich auf unsere zukünftigen Wachstumsaussichten beziehen, sind zukunftsgerichtete Aussagen über unsere zukünftigen Geschäftserwartungen, die sich für den "sicheren Hafen" gemäß dem U.S. Private Securities Reform Act von 1995 qualifizieren sollen und eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten beinhalten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von denen in diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen. Zu den Risiken und Ungewissheiten, die mit diesen Aussagen verbunden sind, gehören unter anderem Risiken und Ungewissheiten in Bezug auf Gewinnschwankungen, Wechselkursschwankungen, unsere Fähigkeit, die

Wachstum, Wettbewerb, einschließlich der Faktoren, die sich auf unseren Kostenvorteil auswirken können, Beschaffung von Ausrüstung, Lohnerhöhungen, unsere Fähigkeit, hochqualifizierte Fachkräfte anzuwerben und zu halten, Zeit- und Kostenüberschreitungen bei Festpreis-, Festzeit- oder Zeit- und Materialbauverträgen, Kundenkonzentration, Einwanderungsbeschränkungen, Konzentration in den Industriesegmenten, unsere Fähigkeit, internationale Geschäfte zu führen, Nachfragerückgang, Störungen in Telekommunikationsnetzen oder Systemausfälle, unsere Fähigkeit, potenzielle Übernahmen erfolgreich abzuschließen und zu integrieren, die Haftung für Schäden im Zusammenhang mit Batteriedienstleistungsverträgen, der Erfolg der Unternehmen, mit denen Britishvolt strategische Partnerschaften eingegangen ist, die Rücknahme oder das Auslaufen staatlicher Steueranreize, politische Instabilität und regionale Konflikte, rechtliche Beschränkungen bei der Kapitalbeschaffung oder dem Erwerb von Unternehmen und die unbefugte Nutzung unseres geistigen Eigentums sowie die allgemeinen wirtschaftlichen Bedingungen, die unsere Branche betreffen. Bitte beachten Sie außerdem, dass alle hierin enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen auf Annahmen beruhen, die wir zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Pressemitteilung für angemessen halten.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2023, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.