e-Spirit launcht neue CMS-Version FirstSpirit™ 4.2

FirstSpirit™ 4.2 optimiert Content Management Prozesse mit innovativen Funktionen und hoher Benutzerfreundlichkeit

Logo_FirstSpirit4.2-neu.jpg
(PresseBox) ( Dortmund, )
Die neue Version 4.2 des Content Management Systems FirstSpirit™ ist ab sofort verfügbar. Das Feature Release des Herstellers e-Spirit (www.e-spirit.com) überzeugt mit neuen Funktionalitäten für die Vereinfachung und Automatisierung von Redaktionsprozessen und Inhalteverwaltung und sorgt damit für eine deutliche Effizienzsteigerung von CMS im Unternehmenseinsatz.

In FirstSpirit™ 4.2 wurden die Oberflächenkonzepte des CMS modernisiert und die Usability durch eine Reihe innovativer Entwicklungen verbessert. Zum Beispiel bietet eine im JavaClient von FirstSpirit 4.2 integrierte Live-View Redakteuren erstmals eine direkte WYSIWYG-Ansicht der Seite, in der sie arbeiten. Da die Ansicht beim Speichern in Echtzeit aktualisiert wird, lässt sich unmittelbar in der Vorschau überprüfen, wie Änderungen auf der veröffentlichten Webseite aussehen werden. Zusätzlich wird der bearbeitete Bereich sowohl in der Contentpflegemaske als auch in der Live-View durch eine farbige Umrahmung markiert – dadurch erkennt der Redakteur sofort, welchen Absatz er gerade bearbeitet. Mit einem Klick in die Vorschau wird die Pflegemaske des gewünschten Absatzes automatisch angezeigt – das erleichtert die Datenpflege und Navigation auch in komplexen Projekten.

Ein weiteres Highlight von Version 4.2 ist das Re-Design des browserbasierten WebClients, mit dem Redakteure Änderungen schnell und einfach direkt in der Seitenvorschau vornehmen können. Editierbare Absätze werden farblich hervorgehoben und können mit einem Klick im Bearbeitungsmodus verändert, verschoben oder gelöscht werden. Kenntnisse über die technischen Vorgänge im CMS sind dabei nicht nötig. Der WebClient ist ohne zusätzliche Softwareinstallationen direkt im Browser nutzbar.

Neu sind auch zusätzliche „Drag & Drop“-Funktionen mit deren Hilfe zum Beispiel Medien aus der Thumbnail-Ansicht eines Arbeitsbereichs per Drag & Drop in eine Bild-Eingabekomponente eines anderen Arbeitsbereichs übernommen werden können.

Darüber hinaus ermöglicht die neue Multi-Tabbing-Funktion, mehrere Elemente nebeneinander zu bearbeiten und zwischen den verschiedenen geöffneten Reitern hin und her zu wechseln. So können sich Redakteure einen personalisierten Arbeitsbereich aufbauen, den FirstSpirit™ beim Schließen des Clients speichert und beim nächsten Start wieder herstellt.

Hersteller e-Spirit präsentiert FirstSpirit™ 4.2 auf dem ECM World Summit am 25. und 26. November in Frankfurt/Main. Am 11. Dezember wird die neue Version des CMS außerdem im Rahmen eines After-Work Release Forums in München vorgestellt. Anmeldungen sind unter www.e-Spirit.com/events möglich.

Weiter Informationen zu FirstSpirit™ 4.2 gibt es im Internet unter www.e-Spirit.com/...

Download von Pressemitteilung und Bildmaterial unter www.e-Spirit.com/news


FirstSpirit 4.2 – Ausgewählte Features und Funktionserweiterungen im Überblick

Live-Vorschau mit Content-Highlighting:
• Integrierte WYSIWYG-Vorschau im JavaClient für verschiedene Ausgabeformate (z.B. HTML oder PDF)
• Content-Highlighting: Finden der richtigen Eingabekomponente durch farbliche Hervorhebung eines ausgewählten Elements im Arbeitsbereich und in der Vorschauansicht
• Einfache Navigation über Klicken auf die Elemente in der Vorschauansicht möglich
• Integrierte Formular-Vorschau in der Vorlagen-Verwaltung

Editieren in mehreren Arbeitsbereichen („Multi-Tabbing“):
• Ermöglicht die Erstellung und Fixierung personalisierter Redaktionsumgebungen
• Farbkennzeichnungen visualisieren Bearbeitungsstatus
• Wiederherstellen der letzen Einstellungen (Fenstergrößen, -positionen, -aufteilungen, Arbeitsbereiche) bei Neustart – Arbeit kann ohne Zeitverlust fortgeführt werden
• Statusanzeige für jedes Objekt im Arbeitsbereich

Übersichtliche Navigationsstrukturen und Benutzerführung:
• Neue Brotkrümelnavigation über vollständige Pfade von der Verwaltungswurzel bis zum aktuellen Element
• Farbkennzeichnung zur Visualisierung des Änderungsstatus eines Objekts analog zur Registerbeschriftung der Arbeitsbereiche
• Übersichtliche Gesamtprojektdarstellung: Eigene Baumstrukturen für die einzelnen Verwaltungsbereiche (Inhalte, Datenquellen, Medien, Struktur)
• Schnell-Text-Suche (nicht modale Volltextsuche mit Filteroptionen)

Erweiterungen in der Mediengalerie:
• Darstellung von Bildern nicht nur in Einzelgalerien sonder auch in Galerie-Übersichten möglich
• Hinzufügen von Bildern per Drag & Drop
• Reihenbearbeitung von Bildern

Einführung generischer Link-Editoren:
• Umfassende Konfigurationsmöglichkeiten für die Erstellung von Verweisvorlagen: Vorlagenentwickler können auf alle FirstSpirit™-Eingabekomponenten zurückgreifen und so die Eingabemöglichkeiten der Redakteure viel stärker als bisher projektspezifisch anpassen

Datenquellenverwaltung:
• Optimierte Ansicht und Verwaltung durch projektspezifische Konfigurationsmöglichkeiten
• Maximieren bzw. Minimieren des Bearbeitungsbereichs
• Volltextsuche auch in den Datenquellen

Drag & Drop von FirstSpirit™-Inhalten:
• Drag & Drop vom lokalen Dateisystem in den JavaClient und andersherum
• Einzel- und Mehrfachselektion möglich
• Drag & Drop z.B. zwischen Arbeitsbereichen, verwaltungsübergreifend (z.B. um Inhaltsseite in der Struktur anzulegen) oder aus dem Suchdialog in den JavaClient möglich

Migrationsassistenten:
• Für eine einfache Migration bestehender Projekte auf FirstSpirit 4.2

Re-Design WebClient:
• „Easy-Edit“: direktes Bearbeiten von redaktionellen Inhalten innerhalb der Vorschauseite ohne die Verwendung von separaten Pop-up-Fenstern
• Vorschau innerhalb von Bildeingabekomponenten
• Anzeige von Elementen in der Medien-Verwaltung
• Unterstützung für Inline-Tabellen


Unternehmensnutzen von FirstSpirit™ im Überblick

Aufwand und Kosten senken
• Einfache Erstellung und Pflege von Inhalten auch ohne Programmierkenntnisse
• Strukturieren unstrukturierter Inhalte
• Arbeitsprozesse automatisieren
• Objekte mehrfach verwenden
• Einheitliche CI/CD automatisch sicherstellen

Investitionen sichern
• Das skalierbare Architekturmodell wächst mit dem Unternehmen
• Modularität ermöglicht die einfache Erweiterung um zusätzliche Funktionalitäten
• Nahtlose Integration bestehender Portallösungen von z.B. SAP, IBM und Microsoft

Inhalte optimieren
• Einbinden von Web 2.0 Funktionalitäten
• Mehrsprachige Präsentation von Inhalten
• Standardisierte Bereitstellung über multiple Ausgabekanäle wie z.B. Mobil, PDF, HTML, XML, Quark
• Integrierte Suchfunktion für schnelles Auffinden von Inhalten
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.