Feinste Kanülen sicher verklebt

Wiesbaden, (PresseBox) - Hersteller von Pen-Kanülen und Einwegspritzen sehen sich zunehmend mit der Herausforderung kontinuierlich kleiner werdender Klebefläche konfrontiert. Dies resultiert aus immer feineren Nadeln für einen schmerzfreieren Gebrauch für die Patienten. Dymax hat mit dem 1406-M einen medizinischen Klebstoff auf den Markt gebracht, der speziell für diese Art von Anwendungen konzipiert wurde.

Der Klebstoff hat eine niedrige Viskosität für eine bessere Benetzung der Bauteile und härtet sekundenschnell unter Einwirkung von LED-Licht klebfrei aus. Die zuverlässige Verklebung sehr kleiner Oberflächenbereiche reduziert somit die Gefahr eines Substratbruches bei Einsatz der medizinischen Einwegartikel. Der 1406-M ist für die Aushärtung mit LED-Systemen bei 385nm optimiert und verbindet so die Vorteile der LED-Technologie mit hohen Durchsatzraten und Reduzierung von möglichen Qualitätseinbußen aufgrund der Bauteilgröße.

Website Promotion

DYMAX Europe GmbH

Dymax ist ein Spezialist für lichthärtende Materialien und Anbieter von Systemlösungen zur Effizienzsteigerung in Produktionsprozessen. Das Unternehmen mit Sitz in Wiesbaden entwickelt nicht nur Oligomere, Klebstoffe, Beschichtungen, Auftrags- und Aushärtungssysteme, sondern unterstützt Hersteller bei der Entwicklung individueller Prozesslösungen.

Zu den größten Absatzmärkten gehören Medizintechnik, Elektronik-, Luftfahrt- und Automobilindustrie.

Ihren Hauptsitz hat die Dymax Corporation in Torrington, Connecticut, USA. Weitere Tochterunternehmen befinden sich neben Deutschland in Irland, China, Hong Kong, Singapur sowie Korea. Weltweit beschäftigt Dymax über 300 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.