PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 330081 (DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.)
  • DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V.
  • Aachener Straße 172
  • 40223 Düsseldorf
  • http://www.die-verbindungs-spezialisten.de
  • Ansprechpartner
  • Uta Tschakert
  • +49 (211) 1591-304

Premiere im DVS: Jochen Mußmann wird als erster Internationaler DVS-IIW/EWF-Schweißfachingenieur zertifiziert

(PresseBox) (Düsseldorf , ) Dipl.-Ing. Jochen Mußmann hat sich im DVS erneut als Vorreiter im Hinblick auf internationale Qualifikationen für Schweißfachingenieure erwiesen. Nachdem er bereits 2008 als erster die Zertifizierung zum Europäischen Schweißfachingenieur erhielt, hat Mußmann nun erneut für eine Premiere in der DVS-Landschaft gesorgt: Am 11. März 2010 wurde ihm das seit Kurzem erhältliche Zertifikat des International Institute of Welding (IIW) nach DVS-IIW/EWF-Richtlinien ausgestellt. Überreicht wurde die Urkunde von Dipl.-Ing. Martin Lehmann, Geschäftsführer von PersZert, der Personalzertifizierungsstelle des DVS.

Für eine Zertifizierung zum Internationalen Schweißfachingenieur wird der aktuelle Tätigkeitsbereich in Bezug auf Produkte, Werkstoffe und Prozesse überprüft. Anhand von objektiven Nachweisen sowie durch Fort- und Weiterbildungen muss dabei die notwendige Erfahrung des Schweißfachingenieurs deutlich werden - entsprechend den geltenden Richtlinien des IIW. Das gleiche Prozedere gilt auch für die Rezertifizierung, die nach drei Jahren notwendig wird, wenn das Zertifikat seine Gültigkeit verliert.

Zertifikate für Internationale DVS-IIW/EWF-Schweißfachingenieure stellen in Deutschland nur DVS-Bildungseinrichtungen aus. Die Zertifizierung selbst kann jedoch für alle Schweißaufsichtspersonen nach DVS-IIW/EWF-Regelwerk ausgesprochen werden. Damit haben auch DVS-Schweißtechniker, DVS-Schweißfachmänner und DVS-Schweißpraktiker die Möglichkeit, sich als international anerkannter Schweißfachingenieur zertifizieren zu lassen. Erste Anfragen aus mehreren Bundesländern sind bereits eingetroffen und werden zurzeit bearbeitet.

"Die kontinuierliche Weiterbildung ist wichtiger denn je. Neue Werkstoffe, neue Normen, neue fügetechnische Technologiefelder, Verfahren und Prozesse erfordern stetige Fort- und Weiterbildungen. Und gerade in Rechtsfragen ist der Nachweis von qualifiziertem Personal immer wichtiger", erklärt Mußmann, der als Experte seit vielen Jahren im DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. aktiv ist: Der Ingenieur ist als Prüfer sowie in ausgewählten Arbeitsgruppen des DVS und in Normungsgremien für schweißtechnische Qualitätssicherung auf europäischer und internationaler Ebene tätig. Ehrenamtlich wirkt Mußmann als Vorsitzender des DVS-Bezirksverbandes Düsseldorf und im Vorstand des DVS-Landesverbandes Nordrhein für Öffentlichkeitsarbeit mit. Im Fachverband Dampfkessel-, Behälter- und Rohrleitungsbau e. V. zeichnet Jochen Mußmann als Referent für die Bereiche Werkstoffe, Schweißen, Normung und Forschung verantwortlich, widmet sich als selbstständiger Ingenieur der Schweißtechnik und dem Qualitätsmanagement für den Stahl- und Druckgerätebau und hält Vorträge zur Fügetechnik und Qualitätssicherung. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in fügetechnischen Fachzeitschriften hat Jochen Mußmann auch zwei Fachbücher zur Schweißtechnik bei der DVS-Media GmbH veröffentlicht.

Weitere Informationen zur Zertifizierung geben die Schweißtechnischen Lehr- und Versuchsanstalten (SLV) und die Schweißtechnischen Lehranstalten (SL) in Ihrer Nähe oder die Hauptgeschäftsstelle des DVS in Düsseldorf.