Lasertechnologie praktisch für Studenten

Bei den DVS-Praxisworkshops kommen Studierende in Kontakt mit der Wirtschaft. 2012 steht das Thema Lasertechnologie auf dem Plan / Bild: DVS (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Im Rahmen seines Zukunftsprojekts "Studenten und Young Professionals" bietet der DVS - Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. Studierenden Exkursionen in die Praxis an. Die "DVS-Praxisworkshops" finden bei namhaften Unternehmen der Füge-, Trenn- und Beschichtungsbranche statt. In diesem Jahr steht das Thema Lasertechnologie auf dem Plan. Die erste Ver-anstaltung gibt es am 26./27. April 2012 bei Rofin-Sinar in Hamburg.

Das international tätige Unternehmen mit Hauptsitzen in Hamburg und Plymouth/USA stellt Industrielaser her. In Hamburg werden CO2-, Faser- und Festkörperlaser gefertigt. An diesen Standort lädt Rofin-Sinar die Studenten ein, um ihnen die Hintergründe der Lasertechnologie zu vermitteln, Karrieremöglichkeiten aufzuzeigen und sie durch die Produktion und das Unternehmen zu führen. Weitere Veranstaltungen bei Unternehmen, die sich mit Lasertechnologie befassen, sollen im Spätherbst folgen. Dann sind Workshops bei Bosch, Trumpf, Siemens und der Meyerwerft geplant.

Bis zum 5. April können sich die Studierenden anmelden, auch, wenn sie noch kein Mitglied im DVS sind. Der Verband bietet allen Teilnehmern neben einer kostenlosen Veranstaltung eine finanzielle Unterstützung bei den Reise-, Übernachtungs- und Verpflegungskosten. Mehr Informationen und das Anmeldeformular gibt es auf der Homepage des DVS unter www.die-verbindungs-spezialisten.de und dem Link "Nachwuchsförderung".
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.