Let your business flow - Optimierte Prozesse für den Unternehmenserfolg

Let your business flow! - unter diesem Motto steht das d.forum 2005 zu dem die d.velop Kunden, Interessenten und Partner am 1. und 2. Juni in den Schlossgarten nach Münster einlädt.

Burghardt Garske von der d.velop AG stellt die provokante Frage, ob mit digitalen Postkörben als Instrument der Prozessoptimierung die Lehren von Frederik W. Taylor Einzug in die Verwaltung nehmen. (PresseBox) ( Gescher, )
"In meinem Unternehmen läuft alles reibungslos" - wer kann dass schon behaupten? Wie Unternehmen diesem Ziel ein großes Stück näher kommen können, präsentiert die d.velop auf dem d.forum 2005 (1. und 2. Juni 2005) im Schlossgarten Münster.

In zahlreichen Vorträgen und Workshops zeigen Experten einerseits, wie man sich persönlich und auch Mitarbeiter für die sich ständig ändernden Prozesse im Geschäftsalltag fit macht, andererseits welche neuen, innovativen Möglichkeiten zur Prozessoptimierung es durch den Einsatz aktueller Technologien im Archiv-, Dokumenten- und Workflow-Management sowie angrenzender IT-Bereiche heute gibt. Welche Neuigkeiten d.3 hier zu bieten hat, wird Ralf Bönning, Entwicklungsleiter der d.velop AG, vorstellen.

Dr. Hartmut Storp, Mitbegründer der Masters of Success und Experte für Prozessoptimierung, wird das d.forum 2005 mit seiner Key-Note "Let your business flow - Workflow mal anders betrachtet" eröffnen.

Wie Führungskräfte durch Nutzung menschlicher Triebe und Lust auf Leistung ihr Unternehmen in Fluss halten, zeigt Dr. Klaus Dehner von der biologik GmbH. Silke Löbner von Löbner Consult legt in Ihrem Vortrag den Schwerpunkt auf Mitarbeiter- und Teamentwicklung und wie man Unternehmen damit gewinnbringend in Bewegung hält.

Am Beispiel einer automatischen Verarbeitung von Eingangsrechnungen zeigt Martin Hülscher, Bereichsleiter Industrie/Handel/Logistik der d.velop AG, wie mit d.3-Lösungen Abläufe optimiert und so Kosten gespart werden können. Burghardt Garske, Bereichsleiter Banken/Versicherungen/Öffentlicher Sektor der d.velop AG, stellt die provokante Frage, ob mit digitalen Postkörben als Instrument der Prozessoptimierung die Lehren von Frederik W. Taylor, einem Gründervater der industriellen Prozessgestaltung, Einzug in die Verwaltung nehmen.

Mit Vorträgen zum Einsatz von Weblogs in der Untenehmenskommunikation von Martin Röll sowie der rechtlichen Relevanz von E-Mails bei der Steuerprüfung von Gerhard Schmidt, Comparion, geht das d.forum auf weitere wichtige Aspekte aus dem breiten Spektrum von Prozessen in Unternehmen ein.

Workshops von HP, NetworkAppliance, KOFAX, Docutec, Classcon Consulting, Prolifics und IQuadrat legen Ihren Schwerpunkt auf wichtige Teilaspekte des Prozess-Management, wie die Erfassung von papiergebunden Informationen, deren Klassifizierung sowie die Ablage von Informationen auf neuesten Speichersystemen.

Neben den Vorträgen und Workshops bietet das d.forum 2005, zum Beispiel auf dem Surprise Evening, ausreichend Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und die d.veloper persönlich kennen zu lernen. Ein Grund mehr, sich am 1. und 2. Juni auf den Weg nach Münster zum d.forum 2005 zu machen. Weitere Informationen zum d.forum 2005 unter www.d-velop.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.