PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 34658 (d.velop AG)
  • d.velop AG
  • Schildarpstr. 6-8
  • 48712 Gescher
  • http://www.d-velop.de
  • Ansprechpartner
  • Frank Schnittker
  • +49 (2542) 9307-0

Let your business flow - Optimierte Prozesse für den Unternehmenserfolg

Let your business flow! - unter diesem Motto steht das d.forum 2005 zu dem die d.velop Kunden, Interessenten und Partner am 1. und 2. Juni in den Schlossgarten nach Münster einlädt.

(PresseBox) (Gescher, ) "In meinem Unternehmen läuft alles reibungslos" - wer kann dass schon behaupten? Wie Unternehmen diesem Ziel ein großes Stück näher kommen können, präsentiert die d.velop auf dem d.forum 2005 (1. und 2. Juni 2005) im Schlossgarten Münster.

In zahlreichen Vorträgen und Workshops zeigen Experten einerseits, wie man sich persönlich und auch Mitarbeiter für die sich ständig ändernden Prozesse im Geschäftsalltag fit macht, andererseits welche neuen, innovativen Möglichkeiten zur Prozessoptimierung es durch den Einsatz aktueller Technologien im Archiv-, Dokumenten- und Workflow-Management sowie angrenzender IT-Bereiche heute gibt. Welche Neuigkeiten d.3 hier zu bieten hat, wird Ralf Bönning, Entwicklungsleiter der d.velop AG, vorstellen.

Dr. Hartmut Storp, Mitbegründer der Masters of Success und Experte für Prozessoptimierung, wird das d.forum 2005 mit seiner Key-Note "Let your business flow - Workflow mal anders betrachtet" eröffnen.

Wie Führungskräfte durch Nutzung menschlicher Triebe und Lust auf Leistung ihr Unternehmen in Fluss halten, zeigt Dr. Klaus Dehner von der biologik GmbH. Silke Löbner von Löbner Consult legt in Ihrem Vortrag den Schwerpunkt auf Mitarbeiter- und Teamentwicklung und wie man Unternehmen damit gewinnbringend in Bewegung hält.

Am Beispiel einer automatischen Verarbeitung von Eingangsrechnungen zeigt Martin Hülscher, Bereichsleiter Industrie/Handel/Logistik der d.velop AG, wie mit d.3-Lösungen Abläufe optimiert und so Kosten gespart werden können. Burghardt Garske, Bereichsleiter Banken/Versicherungen/Öffentlicher Sektor der d.velop AG, stellt die provokante Frage, ob mit digitalen Postkörben als Instrument der Prozessoptimierung die Lehren von Frederik W. Taylor, einem Gründervater der industriellen Prozessgestaltung, Einzug in die Verwaltung nehmen.

Mit Vorträgen zum Einsatz von Weblogs in der Untenehmenskommunikation von Martin Röll sowie der rechtlichen Relevanz von E-Mails bei der Steuerprüfung von Gerhard Schmidt, Comparion, geht das d.forum auf weitere wichtige Aspekte aus dem breiten Spektrum von Prozessen in Unternehmen ein.

Workshops von HP, NetworkAppliance, KOFAX, Docutec, Classcon Consulting, Prolifics und IQuadrat legen Ihren Schwerpunkt auf wichtige Teilaspekte des Prozess-Management, wie die Erfassung von papiergebunden Informationen, deren Klassifizierung sowie die Ablage von Informationen auf neuesten Speichersystemen.

Neben den Vorträgen und Workshops bietet das d.forum 2005, zum Beispiel auf dem Surprise Evening, ausreichend Gelegenheit, miteinander ins Gespräch zu kommen und die d.veloper persönlich kennen zu lernen. Ein Grund mehr, sich am 1. und 2. Juni auf den Weg nach Münster zum d.forum 2005 zu machen. Weitere Informationen zum d.forum 2005 unter www.d-velop.de

d.velop AG

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Sitz in Gescher verbessert in Organisationen dokumentenbasierte Geschäfts- und Entscheidungsprozesse. Technische Grundlage dafür bildet die strategische Plattform d.3, eine modulare Enterprise Content Management (ECM) Lösung, die ganzheitlich alle Anforderungen in einer Prozesskette erfüllt und sich nahtlos in eine vorhandene IT-Struktur einfügt. Kernfunktionalitäten sind dabei die automatisierte Posteingangsbearbeitung mit selbstlernender Dokumentenklassifizierung, die effiziente Dokumentenverwaltung und -archivierung sowie die komplette IT-gestützte Ablaufsteuerung der Prozesse. So beschleunigt d.3 die Abläufe, vereinfacht Entscheidungen und verbessert nachhaltig die Wettbewerbsfähigkeit.
Die inhaltliche Qualität der realisierten Projekte basiert auf dem Wissen der über 280 Mitarbeiter bei der d.velop Gruppe (d.velop AG und d.velop competence center) sowie den 80 weltweit agierenden Partnerunternehmen im d.velop competence network.
Diese Wertschöpfung überzeugte bisher über 570.000 Anwender bei mehr als 1700 Kunden wie ESPRIT, Tupperware Deutschland, EMSA, HRS Hotel Reservation Service, Stadt München, Deutsche BKK, Basler Versicherung, Karstadt-Quelle Bank oder das Universitätsklinikum Tübingen.
Vorstand der d.velop AG ist Christoph Pliete.
Das Unternehmen pflegt eine enge Partnerschaft mit dem Digital Art Museum [DAM] in Berlin und ist Stifter des seit 2005 vergebenen ddaa (d.velop digital art award).