Amazon FireTV kann auch LiveTV - aber nur mit der kostenlosen App von DVBLogic TV Mosaic

Amazon FireTV kann auch LiveTV - aber nur mit der kostenlosen App von DVBLogic TV Mosaic (PresseBox) ( Eindhoven, )
Auch wenn manche Streaming Clients so heißen wie TV-Sender - damit ist noch lange nicht sichergestellt, dass man auch LiveTV zur Verfügung hat. Sehr beliebt als Player zur Zeit ist Amazon FireTV – leider auch ohne LiveTV. Die Lösung: Mit TV Mosaic präsentiert das niederländische Unternehmen DVBLogic jetzt eine innovative Android-App für Live TV an Android basierten Mediaplayer wie Amazon FireTV. Einfach die App aus dem Google Playstore oder vom Amazon Marketplace runterladen und installieren. Was ist noch zu tun? Einen USB-TV-Stick (TV Tuner) im FireTV installieren, damit die Signale auch empfangen werden können. Kompatibel ist momentan der hauseigene DVBLogic TVButler (dies gilt auch für die „DVBLogic TVButler (Android) - der weltweit erste USB DVB-T / T2 und DVB-C USB TV-Tuner für Android-Player. Er unterstützt Free-to-Air TV- und Radiokanäle der genannten Empfangsgarten.

Und schon kann es losgehen. Mit dieser kostenlosen App wird der Anwender dann in die Lage versetzt, Live-TV-Funktionalität in der gleichen komfortablen Android-Umgebung zu sehen wie die Streamingdienste (Netflix, Youtube oder HBO). Die Bedienung der App erfolgt über die bereits vorhandene FireTV-Fernbedienung. Einfacher geht es nicht!

TV Mosaic App ist auch für große Bildschirme konzipiert und für die Nutzung mit vielen, unterschiedlichen Fernbedienungen optimiert. Neben FireTV arbeitet die App natürlich auch mit anderen, gängigen Android-Playern ab Android Version 4.4 zusammen. Erwähnt seien hier neben FireTV auch NVidia Shield, Xiaomi Mi Box, AndroidTV-Boxen oder TV-Geräte. Die App kann SD, HD und UltraHD (H265-Video) TV-Kanäle abspielen. H265-Playback erfordert 4k-fähige Android-Boxen - wie z.B. die Amazon FireTV, 2. Generation.

Darüber hinaus bietet TV Mosaic App Timeshift-Funktionen, so dass die Nutzer in der Übertragung hin und her springen können – inklusive Pausenfunktion im Live-TV. Der Puffer kann bis zu fünfzehn Minuten HD-Inhalt und etwa 30 bis 40 Minuten im SD-Stream speichern. Die App extrahiert Programminformationen (EPG) aus dem Stream und präsentiert sie in einer komfortablen Übersicht. Neu ist jetzt auch eine Suchfunktion in der EPG-Datenbank.

Die TV Mosaic-App in Verbindung mit DVBLogic TVButler arbeitet mit nicht verschlüsselten TV- und Radiokanälen von unter anderem Kabel Deutschland, UnityMedia, UPC Austria, UPC Schweiz, DVB-T und DVB-T2 terrestrischer Fernsehübertragung (einschließlich H265-Videokanäle) zusammen. Tipp an dieser Stelle und Augen auf! Es gibt auch andere Echtzeit-Fernsehen-Lösungen, die aber meist bei PayTV-Sendern und damit in einer Abo-Falle enden.

Die Installation und Konfiguration ist wie bereits erwähnt denkbar einfach: den TVButler Tuner und gewünschter Fernsehanschluss direkt an den USB-Port des Android Players anschließen, dann die TV Mosaic App von http://tv-mosaic.com/de/ kostenlos runterladen und installieren, anschließend die TV-Kanäle des Providers scannen und loslegen.

Die App ist ab sofort im Google PlayStore und Amazon Marketplace verfügbar. Der DVBLogic TVButler kann im Übrigen bei http://tv-mosaic.com/de/ sowie https://dvblogic.com/de/tvbutler/tvbutler-100tc-android/ und über die üblichen DVBLogic Partner und Kanäle erworben werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.