Intensiv-Workshop zur Digitalisierung mit der IPH und DTS Systeme

(PresseBox) ( Herford, )
Der digitale Wandel bringt viele Chancen, aber auch ebenso viele Fragen mit sich. Diese Fragen zu beantworten, hat sich unsere Kooperation mit der IPH zur Aufgabe gemacht. Das Institut für Integrierte Produktion Hannover (IPH) gGmbH, welches auf dem Gebiet der Produktionstechnik forscht und entwickelt, Industrieunternehmen berät und den ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchs ausbildet. Wir, DTS Systeme, als mittelständischer Cloud- und IT-Anbieter, deutschlandweit führend in der Cyber Security.

Gemeinsam haben wir im vergangenen Jahr einen Workshop konzipiert, der nun 2021 endlich stattfinden soll. Der Workshop wird einen Tag dauern und ist für Verantwortliche bzw. Entscheider aus unterschiedlichen Unternehmensbereichen angedacht. Das kann demnach die Geschäftsführung, die Fertigung, das Controlling, der Einkauf oder natürlich die IT sein.

Wir zeigen Ihnen nicht nur auf, welche Chancen die Industrie 4.0 bietet, sondern auch die notwendigen Lösungen im Bereich IT-Sicherheit. Natürlich erarbeiten wir mit Ihnen auch individuelle, spezielle Erkenntnisse. Wie stark sind die Prozesse in Ihrem Unternehmen digitalisiert und automatisiert? Werden Daten erfasst und welche? Welche Technologien kommen dabei zum Einsatz? Das sind nur einige Fragen mit deren Hilfe Sie und die Digitalisierungs-Experten des IPH sowie die IT-Experten der DTS Systeme ganz individuelle Ziele definieren, z. B. welche Lösungen für Ihr Unternehmen wirklich sinnvoll sind und wie das Projekt „Digitalisierung“ konkret angegangen werden soll.

„Wir wollen Unternehmern helfen, den Überblick im Digitalisierungs-Dschungel zu erhalten“, sagt IPH-Geschäftsführer Dr. Malte Stonis. „Nach dem Workshop kennen Sie ihre Stärken und Schwächen und wissen, wie sie Ihr Unternehmen Schritt für Schritt in die digitale Zukunft führen.“

Frank Knischewski, Regional Director bei DTS Systeme, ergänzt: „Digitalisierung und der Weg in die Cloud sind große Chancen für mittelständische Unternehmen. Bei einer hohen Bedrohungslage durch Cyberangriffe muss dabei auch die kontinuierliche Verbesserung der IT-Sicherheit ein Teil der Zukunftsstrategie sein."
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.