LOG210 TC Datenlogger mit Display für Temperatur (1x intern + 2x extern) und Feuchtemessung, mit einstellbarem Schimmelalarm, erzeugt automatisch PDF-Datei

LOG210 TC Datenlogger mit Display für Temperatur (1x intern + 2x extern) und Feuchtemessung, mit einstellbarem Schimmelalarm, erzeugt automatisch PDF-Datei (PresseBox) ( Wertheim-Reicholzheim, )
Mit dem LOG210 TC erweitert die Dostmann electronic GmbH ihr Produktangebot an Datenloggern um ein spezielles Messgerät zur Schimmelvermeidung mit Temperatur- und Feuchtemessung, Taupunktermittlung und zwei Eingängen für externe Temperaturfühler (Typ K); z. B. zur Messung von Oberflächentemperaturen.

Generell gilt, ein feuchtes Milieu begünstigt Schimmelbefall. Neben der Raumluftfeuchtigkeit ist der Abstand zwischen der Taupunkttemperatur und der Oberflächentemperatur ein entscheidender Faktor und sollte bei Schimmelgefahr immer im Auge behalten werden. Denn wenn die Oberflächentemperatur unter den Taupunkt absinkt, bildet sich Kondenswasser. Je näher also die beiden Werte zusammen liegen, desto höher ist die Gefahr von Schimmelbildung. Der LOG210 TC erfasst alle zur Überwachung nötigen Parameter in einem Gerät. Der interne Temperatur-Feuchtsensor kontrolliert die Umgebungstemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit. Daraus wird der Taupunkt errechnet. Die beiden im Lieferumfang enthaltenen Typ K Thermoelementfühler werden zur Messung von Wand- oder anderen Oberflächentemperaturen an besonders gefährdeten Stellen eingesetzt. Der Unterschiedsfaktor zwischen der Taupunkttemperatur und der externen Temperaturmessung wird berechnet. Ist der Grenzwert unterschritten und droht Schimmelgefahr, kann ein Alarm ausgelöst werden.

Mit Hilfe der optional erhältlichen, kostenlosen Windows Software LogConnect lassen sich eine Vielzahl von Parametern frei konfigurieren und nach Bedarf einstellen, beispielsweise die Messintervalle für die Temperatur- und Feuchtemessung (von 30 Sekunden bis zu 24 Stunden),   Alarmgrenzwerte, Speicherformat- und Start/Stoppoptionen, LCD/LED-Steuerung etc.).

Der Speicher erfasst bis zu 60.000 Datensätze, was einer Laufzeit von über 600 Tagen im 15-Minutenintervall entspricht.

Alle wichtigen Parameter um z.B. Schimmel, Feuchtigkeitsschäden, die richtige Heizungseinstellung oder auch das Lüftungsverhalten in Wohnungen und Gebäuden zu bewerten, werden somit dokumentiert. Durch einen Bewegungssensor kann der Logger sogar zusätzlich das Öffnen oder Schließen von Fenstern aufzeichnen. Für die Auswertung wird der LOG210 TC einfach und schnell direkt in die USB-Schnittstelle des Computers eingesteckt, eine PDF-Datei der letzten Messserie wird automatisch erzeugt.

Die Aktivierung des Gerätes erfolgt einfach über die Starttaste unterhalb des Displays.
Der LOG210 TC sorgt ohne teure Installation für eine regelmäßige Messung der Umgebungsbedingungen mit einer hohen Genauigkeit von ±0,5°C, bzw. ±3%rF.

Das große mehrzeilige Display zeigt neben dem aktuellen Messwert, MAX-MIN-Werte, Batteriezustand, Alarmstatus und weitere Informationen zum Loggerbetrieb an. Die MAX-MIN-Werte können am Display zurückgesetzt werden, was eine tägliche Auswertung ermöglicht. Eine Messwertmarkierungsfunktion erlaubt besondere Ereignisse bei der Auswertung der Daten hervorzuheben.

Die Spannungsversorgung des LOG210 TC erfolgt über eine 1/2 AA Lithium-Batterie mit 3,6 Volt. Werkseitig ist ein Messintervall von fünf Minuten voreingestellt. Alarmgrenzüberschreitungen zeigt eine rote LED an. Das kompakte Messgerät hat eine Abmessung von 91,5 x 42 x 20 mm und wiegt  60 g (ohne Wandhalter).

Eine Wandhalterung zur einfachen Montage in Kühllagern gehört zum Lieferumfang.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.