PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 94184 (dortmund-project)
  • dortmund-project
  • Töllnerstr. 9-11
  • 44122 Dortmund
  • https://www.dortmund-project.de
  • Ansprechpartner
  • Pascal Ledune
  • +49 (231) 50-29200

Isländisches IT-Unternehmen kommt nach Dortmund

Die TM Software GmbH errichtet ihre Deutschlandzentrale in der Westfalenmetropole

(PresseBox) (Dortmund, ) Namhafter Zuwachs für den IT-Standort Dortmund: Die TM Software GmbH hat jetzt in der Westfalenmetropole ihre erste deutsche Niederlassung eröffnet. Der isländische Softwarehersteller wird von Dortmund aus die Installation und den Betrieb seiner Krankenhaussoftwarelösung in Deutschland und Österreich koordinieren. Langfristig plant das Unternehmen, über 40 Mitarbeiter in Dortmund zu beschäftigen.

Mit der Eröffnung der Dortmunder Niederlassung wollen die Isländer ihre Aktivitäten in Deutschland zukünftig weiter ausbauen. Zunächst werden sich drei Mitarbeiter am Standort Dortmund um die Installation und die Betreuung einer speziellen Software für Krankenhäuser in Deutschland und Österreich kümmern. Bis zum Jahresende will das Unternehmen sechs Mitarbeiter in Dortmund beschäftigen und die Filiale zur Deutschlandzentrale ausbauen. Langfristig sollen über 40 Personen in Dortmund für den Softwarehersteller tätig sein.

Das Hauptprodukt der Isländer ist eine Krankenhaussoftwarelösung mit dem Namen THERIAK Medication Management. Diese prüft Wechselwirkungen bei der Verschreibung von Medikamenten am Krankenbett. Außerdem stellt sie sicher, dass der Patient das richtige Medikament in der richtigen Dosierung zum richtigen Zeitpunkt erhält.

Vorerst werden die Mitarbeiter von TM Software in Büroräumen arbeiten, die das Unternehmen im Wulffshof (www.wulffshof.de) im Dortmunder Westen angemietet hat. Der Kontakt war über das dortmund-project zustande gekommen, das sich für die Ansiedlung der Nordeuropäer in der Westfalenmetropole nachdrücklich eingesetzt hatte.

Neben der günstigen Lage war es vor allem das positive Image des IT-Standortes Dortmund, das den Softwarespezialisten ins Ruhrgebiet führte. "Dortmund ist von Norden und von den Niederlanden, wo wir unsere Software entwickeln, gut zu erreichen", erklärt Norbert Beins, Geschäftsführer von TM Software. "Außerdem hat Dortmund als IT-Standort einen ausgezeichneten Ruf." Auch die Verantwortlichen der Wirtschaftsförderung Dortmund begrüßten die Entscheidung des Unternehmens. "Wir freuen uns, dass sich ein so namhafter Softwarehersteller für Dortmund entschieden hat", sagte Udo Mager, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Dortmund. "Die ohnehin schon starke Dortmunder IT-Szene ist damit um ein weiteres international angesehenes Unternehmen reicher."

TM Software wurde 1986 in Island gegründet. Das Unternehmen beschäftigt zurzeit rund 450 Mitarbeiter in elf Ländern und betreut rund 1.800 Kunden auf der ganzen Welt. Zu den Hauptprodukten des Softwareriesen gehören Lösungen für den Healthcare-Bereich, für die Energiebranche und den Fischereisektor.

dortmund-project

Das dortmund-project ist die Standortinitiative für das neue Dortmund. Seit 2000 bündelt es mit breiter Akzeptanz die Kräfte aus Stadt, Wirtschaft und Wissenschaft in einem einzigartigen Netzwerk. Ziel ist, die Entwicklung der Stadt zu einem führenden Technologie- und Wirtschaftsstandort in Europa dauerhaft voranzutreiben. Prägend ist der methodische Ansatz: schnell agieren, investieren, selbst tragende Systeme aufbauen sowie Themen und Prozesse konzentrieren. Das Projekt, in einzelnen Teilprojekten durch EU-Fördermittel unterstützt, fokussiert sich auf die Zukunftsbranchen Informations-, Mikro-/Nanotechnologie, Logistik und Biomedizin. Das dortmund-project ist ein Teil der Wirtschaftsförderung Dortmund.