Domino Digital Printing Solutions präsentiert buntes Sortiment digital texturierter Etiketten auf der interpack 2017

Mainz-Kastel, (PresseBox) - Unter dem Stichwort „Textures by Domino“ wurde auf der interpack 2017 in Halle 11, Stand 11D55 ein buntes Sortiment digital texturierter Etiketten präsentiert. Die auffälligen Designs, Farben und Muster demonstrieren die digital erzeugten Strukturmuster, die auf der N610i Vollfarb-Etikettendruckmaschine – ohne die Erfordernis von Struktursubstraten – preiswert im Drop-on-Demand Inkjet-Verfahren gedruckt werden können. Damit demonstriert Domino, welche einzigartigen Effekte im Tintenstrahldruck-Verfahren erzeugt werden können.

„Diese neue Funktionalität bietet Etikettendruckern die Möglichkeit, mit der N610i Vollfarb-Etikettendruckmaschine und der weißen Tinte mit hoher Deckkraft unzählige texturierte Etiketten zu drucken, ohne in teure strukturierte Etikettenpapiere investieren zu müssen“, erläutert Philip Easton, Director Domino Digital Printing Solutions.

„Wir bei Domino drängen stets darauf, neue Möglichkeiten zu finden, mit denen der Digitaldruck einen Mehrwert erzeugt. „Textures by Domino“ ist ein weiteres Beispiel dafür, was die Etiketten- und Verpackungsindustrie mit einem innovativen System wie der N610i Vollfarb-Etikettendruckmaschine erreichen kann“, so Easton.

Die innovativen Fähigkeiten der N610i Digitaldruckmaschine haben in den letzten Jahren bereits viele Etikettendrucker beeindruckt. So investierte beispielsweise Multi Packaging Solutions (MPS) Bristol, ein preisgekrönter Lieferant selbsthaftender Etiketten für viele Branchen, als erstes Unternehmen in Großbritannien in eine N610i 7-Farben-Inkjet-Etikettendruckmaschine, und dies nicht nur wegen ihrer leuchtenden und großen Farbpalette, sondern auch aufgrund ihrer hohen Produktivität und Druckqualität.

Auch Karico, ein finnisches Druckunternehmen in Espoo, das sich auf die Herstellung von Etiketten und Aufklebern spezialisiert hat, setzt mittlerweile eine Domino N610i 7-Farben- Etikettendruckmaschine für Flexdruck, Folienprägung, Lackieren, Laminieren, Stanzen und Finishing ein. Karico ist von den Vorteilen der weißen Tinte von Domino begeistert. „Die weiße Tinte hat eine äußerst hohe Deckkraft und erzeugt eine attraktive Druckqualität auf durchsichtigen und metallischen Substraten“, erklärt Karico Geschäftsführer Kimmo Palkonen.

„Mit der weißen Tinte kann man sogar eine dreidimensionale, texturierte Wirkung erzielen, die den Etiketten Tiefe und Lebendigkeit verleiht. Darüber hinaus ermöglicht unser Hybridsystem die Etiketten zu lackieren oder mit Gold- bzw. Silberfolie zu prägen. Die wertschöpfenden Designfähigkeiten erlauben Markeninhabern individuelle und attraktive Etiketten zu erstellen, die im Regal die Blicke auf sich ziehen. Wir erwarten deshalb ein großes Interesse unterschiedlichster Branchen - von der Kosmetikindustrie bis hin zu Getränkeherstellern“, so Kimmo Palkonen weiter.

Die interpack war außerdem eine gute Gelegenheit, die Leistungsfähigkeit der monochromen Domino Druckmaschine K600i zu demonstrieren. Philip Easton fährt fort: „Domino hat mit der K600i eine fortschrittliche, digitale Lösung für die Kaltfolienprägung entwickelt, mit der konventionelle Metallfolien digital auf Etikettensubstrate aufgebracht werden können, selbst mit variablem Text, Sicherheitskennzeichnungen und Grafiken – eine weitere Innovation, die Domino speziell für den Etikettendruck entwickelt hat.“

Abschließend fügt er hinzu: „Die interpack war für Domino die ideale Gelegenheit, die Erfolge unserer Kunden mit anderen Unternehmen im Etiketten- und Verpackungsdruck zu teilen, die ebenfalls an den Möglichkeiten des digitalen Tintenstrahldrucks interessiert sind.“

Website Promotion

Domino Deutschland GmbH

Digital Printing Solutions ist ein Geschäftsbereich von Domino Printing Sciences. Das 1978 gegründete Unternehmen hat sich weltweit einen ausgezeichneten Ruf für die Entwicklung und Herstellung von Inkjet-Digitaldrucksystemen sowie für seine global verfügbaren Aftermarket-Produkte und Kundendienstleistungen erarbeitet.

Für den Akzidenzdruckmarkt stellt das Unternehmen digitale Inkjetdrucker und Steuerungs-systeme zur Verfügung, um Lösungen bereitzustellen, die das gesamte Spektrum des Etiketten- und variablen Datendrucks abdecken.

Alle Domino Drucksysteme erfüllen die Anforderungen kommerzieller Druckumgebungen in puncto Druckgeschwindigkeit und Druckqualität. Dabei erhöhen sie das Leistungspotenzial in zahlreichen Anwendungsbereichen, wie Etikettendruck, Publikationen und Sicherheitsdruck, Transaktionsdruck, Verpackungsverarbeitung, Plastikkarten, Tickets, Spielkarten und Formulare sowie Direktwerbung und Postversand.

Domino beschäftigt weltweit 2600 Mitarbeiter und verkauft seine Produkte über ein globales Netzwerk mit 25 Niederlassungen und mehr als 200 Distributoren in über 120 Ländern. Domino verfügt über Fertigungsstandorte in China, Deutschland, Indien, Schweden, in der Schweiz, in Großbritannien und den USA.

Das anhaltende Wachstum von Domino wird durch ein konkurrenzloses Engagement im Bereich der Produktentwicklung gestützt. 2012 erhielt Domino den britischen Queen's Award for Continuous Achievement in International Trade.

Domino wurde am 11. Juni 2015 ein eigenständiger Unternehmensbereich innerhalb von Brother Industries.

Weitere Informationen über Domino finden Sie unter www.domino-deutschland.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.