Klimaexperte WAECO warnt vor Einsatz von Formiergas bei Lecksuche

Verlust von Garantieleistungen

Bei der Lecksuche an Fahrzeugklimaanlagen empfiehlt Klimaexperte WAECO den Einsatz von UV-Kontrastmitteln. (PresseBox) ( Emsdetten, )
Aufgrund von Kompressorschäden, die seit einiger Zeit gehäuft im Werkstattalltag auftreten, warnt Klimaexperte WAECO eindringlich vor dem Einsatz von Formiergas bei der Lecksuche an Fahrzeugklimaanlagen. Da das wenig praxistaugliche Formiergas-Lecksuchverfahren neben weiteren Nachteilen weder bei üblichen Betriebsdrücken noch bei Vibrationslecks Undichtigkeiten anzeigt, wird oftmals die Ursache einer festgestellten Leckage nicht gefunden. Kompressorschäden sind somit die unabwendbare Folge.
Als vorbeugendes Verfahren mit den besten Ergebnissen habe sich stattdessen die Lecksuche mittels UV-Additiven erwiesen. Darauf verweist WAECO Chefentwickler Franz-Josef Esch. „Die UV-Lecksuche wirkt kumulativ und ist dadurch quasi der genetische Fingerabdruck bei der Suche nach Undichtigkeiten in der Fahrzeugklimaanlage“, erklärt der Experte. Darüber hinaus besitzt das UV-Lecksuchverfahren die Freigabe sämtlicher führender Fahrzeughersteller und ist ebenso für die in der aktuellen Diskussion stehenden alternativen Kältemittel freigegeben.
„Wegen der Gefahr, die vom Formiergas-Verfahren ausgeht, weisen wir alle unsere Kunden darauf hin, dass wir beim Einbau von originalersetzenden Klimateilen aus dem Hause WAECO darauf bestehen, die prophylaktische UV-Lecksuchmethode anzuwenden“, erklärt Esch. „Andernfalls erlischt im Schadenfall der Garantieanspruch auf unsere Klimateile.“ Davon betroffen ist auch eine mögliche Erstattung der Arbeitswerte bei anfallenden Reparaturarbeiten.
Damit es gar nicht erst soweit kommt, bieten die Klimaexperten von WAECO den Werkstätten zahlreiche maßgeschneiderte Lösungen für einen professionellen Klimaservice an. Diese erfüllen alle gesetzlichen Bestimmungen und haben sich in der Praxis bewährt.
Weitere Informationen zum professionellen Werkstattausrüstungs-Programm von WAECO sind erhältlich unter:
Tel.: 0 25 72 / 879 – 191, per
Fax: 0 25 72 / 879 – 390, via
E-Mail: tkd@dometic-waeco.de oder im
Internet: www.airconservice.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.