Ultimatives Programm für Messstative und 3D-Spanngelenke

Fünf Produktlinien decken alle Ansprüche

Das neue Gelenksysteme-Programm von dk FIXIERSYSTEME
(PresseBox) ( Reutlingen, )
Bei Fixiersystemen für die Mess-, Laser- und Handhabungstechnik hat die dk FIXIERSYSTEME GmbH & Co. KG bereits seit über 30 Jahren einen hervorragenden Ruf. Maßgeblich dafür war und ist die Philosophie des modularen Programmaufbaus zusammen mit einem Baukasten von rund 1.000 Teilen für die taktile, optische und CT-Messtechnik. In diesem Umfeld der Fixiertechnik etablierten sich auch 3D-Spanngelenke, welche aus der gebräuchlichsten, erprobten und im Sortiment ebenfalls angebotenen Hauptanwendung „Messuhrenstative“ weiter entwickelt wurden.

Die fünf neuen dk-Programme beinhalten bei den 3D-Spanngelenken:
  • Lösungen im mittleren Preissegment zusätzlich zu den HighEnd-Ausführungen
  • Viele zusätzliche Maße von 100 bis 600 mm Aktionsradius
  • Die Technik-Variante „TurnStopLine“ mit formschlüssig rastendem Zentralgelenk bei sehr hohen Ansprüchen an die Festigkeit sowie beim Einsatz in Schmutz- oder Schmiermittel-belasteter Umgebung
  • Die rostfreie und optional dampfsterilisierbare Reinraum-Ausführung „INOX HygienicLine
Der modulare Aufbau macht anforderungsgerechte Sonderlösungen zum Standard, indem aus einer Matrix problemlos hunderte von Konfigurationen zusammengestellt werden können. Dabei werden sowohl alle denkbaren Befestigungen des Spanngelenks unten berücksichtigt, als auch alle nützlichen Geräte- und Teilehalter am oberen Ende des Stativs. In der Summe bietet dk damit neben den standardisierten üblichen Messuhrenstativen eine bislang unerreichte Vielfalt von Lösungen für Messstative und 3D-Funktionsgelenke:
  • 5 Spanngelenk-Typen mit jeweils diversen Baugrößen in unterschiedlichen Materialien
  • Über 30 Produkte zur Befestigung unten, wie Magnete, Klemmen, Zwingen und Adapter
  • Über 30 Produkte zur Befestigung oben, wie Messuhrenhalter, Schraubstöcke, Backenfutter, Magnethalter und Kamerahalter
  • NBR-Gelenkmanschetten zum Schutz der Präzisionskugeln vor Schmutz und Schmiermittel
  • Standard-7-Sterngriff oder rastbarer Bedienhebel zum „Parken“ in beliebiger Position
  • Schnittstellen zu den Basiselementen diverser Fixiersystem-Hersteller
  • Mehrere Standard-Schnittstellen zu den dk-Spannelementen wie SWA5, SWA8 und SWA39
  • Sonderlösungen für Imaging, Machine Vision und Sensorik
  • Übliche Standards und Sonderlösungen für alle Messstativ-Anwendungen
Im neuen Stativ-Prospekt zeigt dk, wie mit nur einem Gerät nahezu jede noch so komplexe Positionierung eines Instruments oder Werkstücks auf beliebigem Untergrund problemlos generiert, einfach justiert und dauerhaft starr aber doch auch mühelos rückbaubar fixiert werden kann – und das ohne Werkzeug!

Die Zusammenfassung der technisch-funktionellen Eigenschaften von dk-Spanngelenken für Messuhrenstative und Fixiervorrichtungen:
  • Beidseitig einfache und universelle Adaption
  • Ausrichtung über 3 Präzisionsgelenke unbegrenzt variabel im 3D-Raum
  • Auswahl verschiedener Aktionsradien
  • INOX-Varianten für Sauberzonen und Reinräume der Hightec-Industrie lieferbar
  • Werkzeuglose Fixierung von leicht verstellbar bis absolut fest
  • Das Niveau von „absolut fest“ liegt durch „TurnStop“-Technik im Bereich verschweißter Teile
  • Jede Fixierung ist einfach herstellbar, werkzeuglos nachjustierbar und rückbaubar
Die Kosten relativieren sich über Vielseitigkeit, Schnelligkeit, dauerhaft sichere Funktion und die lange Nutzungsdauer. Damit wird auch bei den Stativen das Prinzip von dk ideal erreicht: „FAST REASSEMBLY LIFELONG“.
Prospekt und Produktmatrix sowie Anwendungsvideos auf www.dk-fixiersysteme.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.