Abfallentsorgung in Berlin - so bekommen Sie logistische Probleme in den Griff

(PresseBox) ( Berlin, )
Viele Großstädte haben mit Müllbergen zu kämpfen. Mexiko-Stadt ist nur eines von zahlreichen Beispielen. So extrem muss die Lage natürlich nicht sein. Doch auch hierzulande kann Abfall ein Problem darstellen, dass man nicht unbeachtet lassen sollte. Bereits jetzt gibt es in Berlin zahlreiche Unternehmen, die auf Probleme bei der Abfallbeseitigung stoßen. Gerade logistische Schwierigkeiten führen dazu, dass sich viele Unternehmen über ihre Situation beklagen. Dabei ist die Lösung gar nicht mal so kompliziert. Das Beauftragen von einem Containerservice kann helfen. In Berlin ist beispielsweise der Anbieter DINO interessant. Der Containerservice hat Erfahrung mit den unterschiedlichen Abfallarten und weiß, wie diese fachgerecht entsorgt werden. Außerdem liegen gute Kontakte vor. DINO kennt im Grunde jeden Recyclinghof Berlin. Davon auch bestimmt einen, der sich in Ihrer Nähe befindet. Und auch die Preise sind natürlich nicht aus der Luft gegriffen. Sie sind allesamt fair und transparent.

Warum man die Arbeit den Profis überlassen sollte

Auch wenn es den Meisten bewusst sein sollte, möchten wir uns doch mit der Frage auseinandersetzen, weswegen man nicht einfach eigenständig zum Recyclinghof Berlin gehen und dort seinen Abfall entsorgen sollte. Wie bereits erwähnt sind vor allem logistische Schwierigkeiten ein Problem. Große Mengen an Abfall lassen sich eigenständig nur schwer entsorgen. Schlicht und einfach aus dem Grund, da man nicht über die notwendige Ausrüstung verfügt. Eine solche kann jedoch bei einem Unternehmen wie DINO einfach angemietet werden. Die jeweiligen Container werden an die gewünschte Stelle geliefert und sind für eine bestimmte Abfallart vorgesehen. Sobald die Container gefüllt wurden, werden Sie anschließend von DINO wieder abgeholt. Um die weitere Entsorgung kümmert sich zu 100% das Unternehmen. Schwierigkeiten gibt es nur dann, wenn die vorgegebenen Vorschriften nicht eingehalten wurden. Um was für Vorschriften es sich hierbei handelt, wollen wir uns gemeinsam mit Ihnen anschauen.

Das gilt es bei der Abfallentsorgung zu beachten

Die Beauftragung eines Containerdienstes ist schon mal die halbe Miete. Allerdings müssen einige Vorschriften eingehalten werden, damit es nicht zu Komplikationen und schlimmstenfalls auch zu erhöhten Kosten und einer enormen Zeitverzögerung kommt. Wichtig ist, dass die jeweiligen Container nur für die Abfälle genutzt werden, für die sie vorgesehen sind. In einem Bauschuttcontainer kann also beispielsweise nur Bauschutt entsorgt werden. Elektrogeräte, Zäune oder Sonderabfälle (etc.) haben hingegen in einem Bauschuttcontainer nichts zu suchen. Ebenfalls wichtig ist, dass die Container nicht überladen werden. Sollten diese beiden Dinge beachtet werden, wird voraussichtlich alles unproblematisch ablaufen. Fakt ist, dass ein Containerservice die beste Wahl ist, wenn es um Abfallbeseitigung geht.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.