PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 200734 (DIN Deutsches Institut für Normung e. V.)
  • DIN Deutsches Institut für Normung e. V.
  • Am DIN Platz - Burggrafenstraße 6
  • 10787 Berlin
  • http://www.din.de
  • Ansprechpartner
  • Sibylle Gabler
  • +49 30 2601-1112

Wichtiger US-Fernsehpreis geht an ITU, ISO und IEC

Emmy-Award für Videokompressionsstandard wurde in Hollywood vergeben

(PresseBox) (Berlin, ) Wo ansonsten die Stars und Sternchen aus Film und Fernsehen Platz nehmen und die Verleihung der Emmys, des amerikanischen Fernsehpreises für Regie und Schauspieler, feiern, waren die Augen der Öffentlichkeit in der letzten Woche auf die Normung gerichtet: am 23. August wurden im Renaissance Hotel in Hollywood die Emmys für Technology & Engineering verliehen. Preisträger des „Prime Time Awards“ sind in diesem Jahr ITU (International Telecommunication Union), ISO (International Organization for Standardization) und IEC (International Electrotechnical Commission) für die gemeinsame Entwicklung des Videokompressionsstandards H.264/MPEG-4 AVC. Dieser Standard macht neue technische Errungenschaften wie hochauflösendes Fernsehen (HDTV), Blu-ray Disc und Video-iPods erst möglich, denn er schafft durch effiziente Datenkompression eine Reduktion der benötigten Bandweite und damit auch des benötigten Speicherplatzes für qualitativ hochwertige Videos. Die Anwendung von H.264 führt dazu, dass durchschnittlich weniger als die Hälfte der Bits für ein Video nötig sind als bei den Vorgängerstandards. Erarbeitet wurde H.264/MPEG-4 AVC vom Joint Video Team (JVT), bestehend aus Experten der drei genannten Organisationen.

Von deutscher Seite war Prof. Thomas Wiegand vom Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut in Berlin, an der Entwicklung des Standards entscheidend beteiligt. Prof. Wiegand, Gary Sullivan (Microsoft) und Ajay Luthra (Motorola) – alle drei Leiter des JVT – nahmen den Preis zusammen mit Malcolm Johnson, Generalsekretär der ITU-T, und Scott Jameson, Leiter des JTC1 von ISO/IEC, entgegen.

„Dieser Preis illustriert die Rolle, die internationale Standards bei der Überführung von Innovationen in brauchbare Technologien spielen“, so ISO-Generalsekretär Alan Bryden.

Die Technologie-Preise des Emmy-Awards werden einmal jährlich für technologische Entwicklungen verliehen, die dem Verbraucher eine verbesserte Nutzung von Fernsehanwendungen möglich machen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.