Für EMS-Dienstleister wie Surface Art Engineering ist der automatische DebugRobot von Digitaltest Gold wert

Digitaltest, DebugRobot, Software, CITE, Stutensee, Hardware, Elektronik
(PresseBox) ( Stutensee, )
Digitaltest hat mit dem DebugRobot ein Verfahren entwickelt, das automatisch Testprogramme debuggen kann. Damit können nun bis zu 80 % des Prüflings automatisch abgedeckt werden, sodass anschließend nur noch wenige kritische Messungen manuell überprüft werden müssen.

Der Automatische DebugRobot wurde ursprünglich auf Anfrage des EMS Dienstleisters "Surface Art Engineering" entwickelt. Das Unternehmen mit Sitz in San Jose, Kalifornien, operiert als zentrale Anlaufstelle für den Markteinführungsprozess von Produkten.

Die Herausforderung für Digitaltest bestand darin, die langen Debug­ging-Zeiten bei Boards mit mehr als 500 Netzen mit der Entwicklung eines automatisierten Testprogramms zu beschleunigen, um Surface Art Engineering und seinen Kunden eine schnellere Markteinführung zu ermögli­chen.

Für ein Board mit 1.000 Netzen brauchte ein Ingenieur bisher zwei Wochen, mit dem DebugRobot können jetzt in zwei Wochen sechs Platinen gedebuggt werden! Das erspart nicht nur wertvolle Zeit, sondern hilft auch, Messungen automatisch zu stabilisieren, d.h. eine so gering wie mögliche Standardabweichung der Werte bei Messwiederholungen zu erzielen.

Mit Hilfe des DebugRobots konnte bei Surface Art Engineering aber nicht nur Zeit und Geld gespart werden, auch die Testqualität wurde maximiert. Dies alles trug dazu bei, dass sowohl Aufträge schneller bearbeitet werden konnten als auch die Zeit bis zur Markteinführung eines Produktes erheblich verkürzt wurde. Gerade bei EMS-Dienstleistern stellt dies, zusammen mit der automatischen Fehlerkorrektur, einen oft entscheidenden Faktor dar.

Der DebugRobot ist bei Digitaltest Bestandteil der aktuellen CITE 8-Software.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.