Exklusiver Architektur-Wettbewerb

Noch bis zum 30.09.2020 können Architekten am Flachdach-Contest teilnehmen

So registrieren Sie sich in weniger als 3 Minuten für den Flachdach-Contest
(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Als Hommage an das Flachdach wurde der Flachdach-Contest vom vdd ins Leben gerufen. Egal ob Einfamilienhaus, Lagerhalle oder Museum – gesucht werden Objekte, die mit ihrem Flachdach glänzen. Denn nur selten werden Bauwerke von oben betrachtet. Das ändert dieser außergewöhnliche Architekturwettbewerb und gibt den zahlreichen Flachdachobjekten eine Plattform.

„Design ist Kunst, die sich nützlich macht.“ (Zitat: Carlos Obers, 1984)

Flachdächer erfreuen sich seit Jahrzehnten großer Beliebtheit. Vor allem mit der Einführung der Kunstrichtung des Bauhauses, gewann das Flachdach zunehmend an Bedeutung in der Architektur. Im Gegensatz zum Satteldach, sind Flachdächer gradlinig und verfügen über eine eine konsequente Formensprache.

Heutzutage überzeugt das flache Dach nicht nur durch seine klare Formensprache, sondern vor allem durch seine vielseitigen Gestaltungs- und Nutzungsmöglichkeiten. Ob zur Unterbringung von technischen Aufbauten, als Gründach, Dachterrasse oder Fitnessfläche, das Flachdach macht sich in vielerlei Hinsicht nützlich.

Über den Flachdach-Contest:  

Dieser Wettbewerb richtet sich exklusiv an Architekten und Architekturbüros. Dabei sind die Teilnehmer auch gleichzeitig die Jury. Nach Ablauf der Anmeldefrist, am 30.09.2020, werden die eingereichten Objekte zur gegenseitigen Bewertung veröffentlicht. Sieger des Flachdach-Contest ist am Ende der Abstimmungsphase (vorr. 01.01.2021) das Objekt mit den meisten Stimmen.

Mehr Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.

Hier geht es zur Anmeldung:  www.derdichtebau.de/contest
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.