PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 181914 (DEV Systemtechnik GmbH)
  • DEV Systemtechnik GmbH
  • Grüner Weg 4a
  • 61169 Friedberg
  • http://www.dev-systemtechnik.de
  • Ansprechpartner
  • Ute Chandoni-Goebel
  • +49 (6031) 18999-60

Für DEV sind Kundenwünsche oberstes Gebot!

Signalverteilungssystem DEV 2180 jetzt erweiterbar und vieles mehr!

(PresseBox) (Friedberg, ) DEV Systemtechnik, Spezialist und Hersteller technischer Geräte für den gesamten HF Signalübertragungsweg in Kabelkopfstationen, hat das L-Band Signalverteilungssystem DEV 2180 mit völlig neuen Features ausgestattet und viele Kundenwünsche umgesetzt. Bereits auf der ANGA Cable führte DEV das neu entwickelte Webinterface vor, das die Überwachung und Konfiguration von Kopfstellen erleichtert und den Wartungsaufwand erheblich reduziert. Außerdem neu: Mit doppelter Leistung stehen nun 100 Watt zur Speisung von LNBs und Vorverstärkern zur Verfügung. Heute kündigt der HF Spezialist an, daß Systeme des DEV 2180 in wenigen Wochen als erweiterbare Version ausgeliefert werden können.

Die Fachmesse für Kabel, Breitband und Satellit in Köln bringt jedes Jahr neue Innovationen. Auch DEV Systemtechnik konnte dem interessierten Fachpublikum viele Neuerungen vorstellen. Das Signalverteilungssystem DEV 2180 wurde komplett überarbeitet und beinhaltet jetzt noch mehr kundenfreundliche Funktionalitäten:

Der Kundenanforderung, ein Signalverteilungssystem so einfach wie möglich "field upgradable" zu gestalten, trägt der HF Spezialist jetzt mit DEV 2180 Rechnung. Dessen Steckkarten für die Festverteilung sind nun direkt austauschbar oder können hinzugefügt werden, d. h. das Gerät wird vor Ort aufrüstbar. Damit ist ein Vor-Ort-Upgrade des DEV 2180 von beispielsweise acht 1:8 Teilern auf zwölf 1:8 Teiler oder von vier 1:16 auf acht 1:16 Teiler ohne weiteres möglich. Die Einsendung des Gerätes zu DEV entfällt.

Um Signale, die möglicherweise durch Kabel oder nachgeschaltete Geräte beeinflusst wurden, bedarfsgerecht zu entzerren, kann die Verstärkung nun pro Kanal eingestellt werden - entweder über alle Frequenzen gleich und/oder frequenzabhängig (Variable Gain und Variable Tilt). Darüber hinaus ist im neuen DEV 2180 die Speisestromüberwachung pro Kanal bereits integriert und muss nicht mehr extra bestellt werden.

Auch das neu entwickelte Webinterface macht dem Operator einer Kopfstelle das Leben leichter! Neben einer individuellen Einstellung der Verstärkung, kann er nun alle Steuerungs- und Überwachungsfunktionen bequem vom Computer aus bedienen. Er erhält sofort einen Überblick über den Funktionsstatus oder die Güte der übertragenen Signale und kann sie individuell verändern - von jedem Ort mit Einwahlmöglichkeit. Die Bedienung der Geräte kann dennoch vollständig manuell erfolgen.

Das neue Signalübertragungssystem ist ab sofort bestellbar und wird ab Mitte August ausgeliefert.