PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 773862 (Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.)
  • Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.
  • Heinrichstraße 24
  • 40239 Düsseldorf
  • http://www.copperalliance.de
  • Ansprechpartner
  • Birgit Schmitz
  • +49 (211) 47963-28

Internationaler Design-Preis „Copper and the Home“ 2016 ausgeschrieben

Wettbewerb für junge Talente

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Das italienische Kupferinstitut ruft zum inzwischen sechsten Mal zu dem internationalen Design-Wettbewerb "Copper and the Home" auf, der sich insbesondere an junge Designer und Studenten richtet, die Objekte und Kreationen aus Kupfer und Kupferlegierungen fertigen und sich durch innovative ästhetische und funktionale Elemente auszeichnen. Für den aktuellen Wettbewerb können bis zum 30. September Arbeiten eingereicht werden.

Der Wettbewerb wurde initiiert, um zu zeigen, welche unendlichen Möglichkeiten Kupfer auch unter zeitgenössischen Design-Aspekten bietet. bei richtet sich das Projekt insbesondere an Designer und Architekten sowie an Studenten und Doktoranden der Fachrichtungen Design, Gestaltung, Architektur und Innenarchitektur. Um speziell jüngere Interessenten anzusprechen, werden nur Arbeiten von Teilnehmern entgegengenommen, die unter 40 Jahre sind.
Die vorhergehenden Wettbewerbe haben eine Vielzahl von kreativen Ergebnissen junger Designer hervorgebracht und sich durch bemerkenswerte Ideen ausgezeichnet, die alltägliche Gegenstände in völlig neue Designkonzepte umgesetzt haben. Auch der neue Wettbewerb wird sicherlich wieder hunderte neuer, kurioser, ungewöhnlicher und revolutionärer Objekte hervorbringen, angefangen bei Lampen und Vasen bis hin zu Tischen, Stühlen, Teppichen, Griffen und dekorativen Elementen im Raum. Im Mittelpunkt stehen bei allem Kupfer oder Legierungen wie Bronze und Messing, pur oder in Verbindung mit anderen Materialien.

Die eingereichten Arbeiten werden von einer hochkarätigen Jury bester Architekten und Designer bewertet: mit dabei sind in diesem Jahr der Designer Philippe Bestenheider, der Architekt und Designer Diego Grandi und der Architektur- und Designkritiker Marco Romanelli.
Der erste Preis für Designer und Architekten ist mit 4.000 Euro dotiert, der zweite mit 2.500 Euro. In der Kategorie Studenten wird die Gewinnerarbeit mit 1.500 Euro belohnt.

Mit dem Wettbewerb 2016 soll die kulturelle Rolle des wichtigsten Funktionsmetalls Kupfer bzw. seiner Legierungen einmal mehr unterstreichen und aufzeigen, dass dieser Werkstoff gerade im Designbereich seine konstruktiven und dekorativen Eigenschaften optimal zeigen kann.
Die ausgezeichnete elektrische und Wärmeleitfähigkeit, die hervorragende Verformbarkeit sowie seine Langlebigkeit und seine antimikrobiellen Eigenschaften machen Kupfer und seine Legierungen zusammen unbegrenzten Recyclingmöglichkeit auch unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit und Energieeffizienz auch für Designer zu einem spannenden und vielfältigen einsetzbaren Material.

Die Teilnahmebedingungen können angefordert werden beim

ISTITUTO ITALIANO DEL RAME
Viale Sarca 336, 20126 Mailand
Tel. +39 2 89301330
info@copperalliance.it www.copperalliance.it

und stehen unter http://bit.ly/22VyzIc zur Verfügung.

Website Promotion

Deutsches Kupferinstitut Berufsverband e.V.

Eingebettet in das internationale Netzwerk der Copper Alliance verbindet das Deutsche Kupferinstitut Forschung und Anwendung mit dem Ziel, eine offene Wissensplattform zu schaffen. Das Kupferinstitut unterstützt als Innovationsmotor zahlreiche Marktentwicklungsprojekte, bietet Lösungen für spezifische Einsatzbereiche und fundierte Informationen für Fach- und Publikumskreise – kompetent, neutral und partnerschaftlich.

Das Deutsche Kupferinstitut
• unterstützt seine Mitgliedsunternehmen, Kupfer und Kupferanwendungen im Markt zu positionieren und neue Technologien zu entwickeln,
• berät Verwender von Kupferwerkstoffen in allen fachlichen Fragen von der Materialauswahl bis hin zur Gesetzgebung,
• erbringt Ingenieurdienstleistungen rund um alle Themen bei der Verwendung von Kupferwerkstoffen, von Schadensfällen bis zur Produktentwicklung und -optimierung
• initiiert in seiner Funktion als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Industrie Forschungsarbeiten, Seminare und Workshops zu Themen rund um Kupfer,
• informiert im Rahmen seiner Kommunikationsaktivitäten zielgruppengerecht über aktuelle Entwicklungen und Neuigkeiten aus der Welt des Kupfers.