Call for Papers: Beiträge für das Kupfer-Symposium können eingereicht werden

Werkstofftagung 2019 in Dresden

Kupfer ist eines der wichtigsten Funktionsmetalle (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Am 21. und 22. November 2019 veranstaltet das Deutsche Kupferinstitut als anerkanntes technologisches Kompetenzzentrum für Kupfer und als der Branchenverband der deutschen Kupferindustrie sowie internationaler Netzwerkpartner von Industrie und Wissenschaft zusammen mit der TU Dresden, Institut Fertigungstechnik / Fügetechnik und Montage, seine diesjährige Werkstofftagung in Dresden. Interessenten, die sich in diesem Jahr mit einem wissenschaftlichen Vortrag oder Poster am Kupfer-Symposium beteiligen möchten, sollten entsprechende Abstracts bis zum 26. April 2019 einreichen.

Das Kupfer-Symposium ist die bedeutendste deutschsprachige Plattform für einen professionellen Erfahrungsaustausch zwischen Industrie und Hochschul-Forschung und eine der wichtigsten werkstoffwissenschaftlichen Veranstaltungen zum Thema Kupfer. Neben den qualitativ hochwertigen Fachvorträgen wird von den Teilnehmern insbesondere die Möglichkeit geschätzt, sich über künftige Entwicklungen innerhalb der Werkstofftechnik und Fertigungstechnik auszutauschen und neue Forschungsansätze zu definieren. Die Veranstaltung bietet Forschungsinstituten, Hochschulen und der Industrie die Möglichkeit, den Dialog zu intensivieren und die Zusammenarbeit zu optimieren.

2019 liegen die Themenschwerpunkte der Werkstofftagung auf den Bereichen:
  • Simulation/Modellierung
  • Werkstoffe und ihre Besonderheiten
  • Fügen
  • Additive Fertigung
  • Verfahrenstechnik
  • Nano- und Oberflächentechnik
Mit der Teilnahme als Referent besteht die Chance, Themen einem größeren Fachpublikum vorzustellen und zu diskutieren. Die integrierte Poster-Session ermöglicht zudem einen intensiven Austausch mit den Tagungsteilnehmern zu spezifischen Schwerpunkten: Unabhängig von der Teilnahme als Referent können wissenschaftliche Poster eingereicht werden, die in einer veranstaltungsbegleitenden Ausstellung präsentiert werden. Zudem besteht über eine Standbuchung die Option, Unternehmen bzw. die Hochschule/ das Institut zu präsentieren.

Die Vortragsbeiträge und die Posterpräsentationen werden zudem in der Zeitschrift METALL in Artikelform veröffentlicht.

Abstracts/Vorschläge können bis zum 26.04.2019 mit Titel und Kurzfassung (ca. 300 Worte) an kupfersymposium@kupferinstitut.de gesendet werden. Eine Annahme der Abstracts erfolgt bis zum 10.05.2019.

Weitere Informationen zum Vortragsprogramm erteilt:

Dr. Ladji Tikana, Deutsches Kupferinstitut Berufsverband, Tel: 0211-23943919

Email: Ladji.Tikana@copperalliance.de.

Das Programm wird voraussichtlich Ende Mai 2019 online zu finden sein. Informationen sind auf der Webseite www.kupferinstitut.de bzw. www.kupfer-symposium.de abrufbar.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.