PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 589268 (Deutscher Verband für Post,Informationstechnologie und Telekommunikation e.V. (DVPT))
  • Deutscher Verband für Post,Informationstechnologie und Telekommunikation e.V. (DVPT)
  • Weiskircher Weg 9
  • 63150 Heusenstamm
  • http://www.dvpt.de
  • Ansprechpartner
  • Anja Weinert
  • +49 (69) 829722-21

DVPT fordert mehr Transparenz für Verbraucher bei der Qualität von Internetanschlüssen

Angebotene Bandbreiten werden vielfach nicht erreicht / Nachweis und Beweislast dürfen nicht beim Kunden liegen

(PresseBox) (Offenbach, ) Der nun von der Bundesnetzagentur vorgelegte Abschlussbericht zur "Dienstequalität von Breitbandzugängen" offenbart das, was viele bereits wussten oder vermutet hatten, nämlich: das was draufsteht, ist oftmals nicht drin. Viele Anbieter liefern nicht die bestellte Bandbreite. Dabei fällt auf, dass gerade bei den viel nachgefragten mittleren Bandbreiten die höchsten Abweichungen festzustellen sind.

Klar ist auch, dass die Geschwindigkeit und der Zugriff auf Inhalte im Internet von vielen Faktoren abhängig sind. Dieses zugegebenermaßen komplexe Zusammenspiel wird in der vollmundigen Werbung, die der Anwender und Verbraucher sieht, allerdings komplett ausgeblendet. Im Gegenteil, da wird knapp an der Realität vorbeiformuliert, um bei der Rallye der schnellsten und günstigsten Angebote dabei zu sein.

Im Kleingedruckten offenbart sich dann meist das wahre Ausmaß. Da ist z. B. durchaus mal von einem "Bandbreiten-Korridor" die Rede, der ohne Not von fast null bis zur gebuchten Anschlussbandbreite gehen kann. Der Nutzer merkt im Zweifel nur, dass seine Internetverbindung nicht das leistet, was er bestellt hat. Die nun vorliegenden Fakten ermöglichen ein deutliches Vorgehen, das in mehr Transparenz für Nutzer und Anwender münden muss. Dabei muss der regulatorische Rahmen so gesetzt werden, dass Nachweis und Beweislast nicht beim Kunden liegen.

Weitere Informationen unter:
http://www.dvpt.de/

Website Promotion

Deutscher Verband für Post,Informationstechnologie und Telekommunikation e.V. (DVPT)

Der Deutsche Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e. V. (DVPT) vertritt die Interessen seiner Mitglieder im Sinne eines Anwenderfachverbandes und einer Verbraucherschutzorganisation. Er setzt sich für die Liberalisierung von Märkten, Vielfalt der Angebote und Chancengleichheit aller Geschäftsmodelle ein. Er sieht es als seine ureigenste Aufgabe an, eine neutrale und unabhängige Moderation zwischen den Anwendern und den Anbietern des Marktes im Sinne der Nutzer durchzuführen, um Innovationen und Marktentwicklungen zu fördern. Der DVPT zeichnet sich neben der Fachkompetenz und langjährigen Erfahrung auch durch Unabhängigkeit und Neutralität aus. In Deutschland ist er eine bedeutende Interessenvertretung, denn kein anderer europäischer Verband beschäftigt sich bereichsübergreifend mit den Themen Post/Informationslogistik, IT, Telekommunikation, Dokumentenlogistik, Social Business und Zukunftsthemen. Durch ganzheitliche Betrachtungsweisen und einen neutralen Blick auf Abläufe in Unternehmen, kann er strategisch sinnvoll, wirtschaftlich effizient sowie prozessorientiert unterstützen. Er wurde 1968 als Verband der Postbenutzer e. V. gegründet und ist politisch und wirtschaftlich unabhängig. Der DVPT veranstaltet regelmäßig zu aktuellen Themen Anwenderseminare und Managementforen und schafft somit Kommunikationsplattformen für Geschäftskunden. Die DVPT-Akademie bietet Aus- und Weiterbildungsprogramme wie Seminare und zertifizierte Qualifizierungskurse an, um dem steigenden Informations- und Qualifizierungsbedarf gerecht zu werden.

Links
www.dvpt.de
www.zukunftspreis-kommunikation.de