DVPT begrüßt Pläne zur Katastrophenwarnung per SMS und E-Mail und sieht zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten

(PresseBox) ( Offenbach, )
Der DVPT sieht die Notwendigkeit, moderne Kommunikationsmöglichkeiten wie SMS, E-Mail und zukünftig auch Social Media Communities zum Erreichen der Menschen bei aktuellen Ereignissen zu nutzen. Die technischen Möglichkeiten sind vorhanden und können in vielen Bereichen zur Sicherheit und zum Wohle der Bürger genutzt werden.

Zusätzlich eignen sich die zukünftigen Informationssysteme nicht nur zur Warnung, sondern auch ereignisbezogen zur Hilfe und Information. Wie vom DVPT seit längerem vorgeschlagen, können u. a. bei Großveranstaltungen wie Konzerten oder Fußballspielen Hinweise z. B. per SMS helfen, Besucherströme zu leiten und wichtige Informationen zu Anfahrt/Abfahrt, Parkplatzsituation, Veranstaltungsabläufen oder auch Sicherheitsgefährdungen zu geben. In Zusammenarbeit mit Sicherheitskräften vor Ort und der Polizei können so im Vorfeld und auch während einer Veranstaltung Weichen für einen positiven Ablauf für alle Besucher gestellt werden.

Gerade für die jüngere Generation ist die Nutzung solcher Möglichkeiten selbstverständlich geworden, und die nächsten technologischen Entwicklungsstufen stehen bereits in den Startlöchern. Bei aller Euphorie ist zu beachten, dass geeignete Verfahren entwickelt werden müssen, die dem Datenschutz und dem Schutz jedes Einzelnen gerecht werden.

Dies ist aber keine neue Aufgabe und stellt in Zeiten von Social Media, Apps und Co. eine bereits existente Herausforderung dar.

Weitere Links des Unternehmens:

www.dvpt.de
www.zukunftspreis-kommunikation.de
www.woche-der-kommunikation.de
www.dvpt-akademie.de
www.managementforum-postmarkt.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.