DVPT-Pressemitteilung anlässlich der 44. Jahresmitgliederversammlung im Museum für Kommunikation Frankfurt am Main

Unternehmen haben immer mehr Möglichkeiten, in unterschiedlichen Medien und Kanälen mit ihren Kunden zu kommunizieren

(PresseBox) ( Offenbach, )
Anlässlich seiner heutigen Jahresmitgliederversammlung hat der in Europa älteste und größte, im Jahre 1968 gegründete, Nutzerverband "Deutscher Verband für Post, Informationstechnologie und Telekommunikation e. V." (DVPT) mit den teilnehmenden Verbandsmitgliedern über die Vielfalt der heute zur Verfügung stehenden Kommunikationskanäle und die digitale Revolution im Kommunikationsbereich diskutiert. Die Zahl der zur Verfügung stehenden Medien nimmt unentwegt zu und verändert das Nutzungsverhalten in der Gesellschaft und in Unternehmen nachhaltig. Während traditionelle Kommunikationsformen wie zum Beispiel der persönliche Kontakt, Brief und E-Mail die bestimmenden Kommunikationsarten im geschäftlichen Umfeld sind, beginnt mit der jungen Generation ein nicht mehr aufzuhaltender Wandel.

Der DVPT untersucht und begleitet bereits seit vier Jahren mit einer kompetenten unabhängigen "Arbeitsgruppe Konvergenz" die Entwicklung zur digitalen Arbeitswelt. Deutlich wird, dass Unternehmen mit den Veränderungen eine neue Kultur im Umgang mit den neuen Kommunikationsmedien brauchen. Hierbei zeichnet sich ab, dass ganze Prozesse und Abteilungsverantwortungen neu konzipiert werden müssen. So entstehen unter anderem Dokumenten- und Mediacenter sowie Abteilungen, die sich nur mit den über das Internet getriebenen Diensten und Anwendungen beschäftigen. Je nach Geschäftsmodell bestimmen diese strategischen Entscheidungen über die Zukunft und den Bestand eines Unternehmens.

Parallel zur Jahresmitgliederversammlung findet der "Zukunftstag Kommunikation" unter dem Titel "Visionen schauen - Talente finden - Ideen verwirklichen" statt. Im Zentrum steht dabei die Präsentation von studentischen Einreichungen, die sich mit der Zukunft der Kommunikation befassen. Dieser bundesweit einmalige und mit insgesamt 12.000,- Euro Preisgeldern versehene Wettbewerb wird vom DVPT dieses Jahr bereits zum siebten Mal in Folge ausgeschrieben. Vorgestellt werden die 50 besten aus über 100 eingereichten Projekten. Damit ermöglicht der DVPT einen Blick auf die Kommunikation von morgen - und nimmt dies gleichzeitig zum Anlass, seine Aktivitäten zu den Fragen zukünftiger Kommunikation und deren Auswirkungen auf Gesellschaft und Unternehmen noch stärker in den Fokus seiner Arbeit zu rücken.

Weitere Informationen unter: http://www.dvpt.de/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.