DJV begrüßt Beschluss der VG Wort zur Ausschüttung

Berlin, (PresseBox) - Der Deutsche Journalisten-Verband hat den Beschluss der Verwertungsgesellschaft Wort vom gestrigen Dienstag begrüßt, noch im August die Hauptausschüttung an Urheber und Verlage zu starten.

Einstimmig hatte sich der Vorstand der VG Wort dafür entschieden, trotz eines noch offenen Rechtsstreits über die Frage, wann Autoren und wann deren Verlage Anspruchsinhaber sind, die Zahlungen jetzt nach dem üblichen Schlüssel frei zu geben. Der Verwaltungsrat stimmte dem in einer Sondersitzung zu. Die Ausschüttung erfolge unter Hinweis auf mögliche Rückforderungen, falls die juristische Auseinandersetzung entgegen den Erwartungen zu Lasten der VG Wort ausgehe, hieß es.

"Vor allem freie Journalistinnen und Journalisten sind auf die jährliche Ausschüttung der VG Wort dringend angewiesen", sagte DJVBundesvorsitzender Michael Konken. "Deshalb ist der Beschluss pro Ausschüttung die richtige Entscheidung, der Vorbehalt trägt der Rechtslage ausreichend Rechnung." Es sei zu hoffen, dass Rückforderungen an die Wahrnehmungsberechtigten nicht notwendig würden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.