Transparenz bei der Nationalen Maritimen Konferenz?

(PresseBox) ( Berlin, )
Der Deutsche Journalisten-Verband hat das Bundeswirtschaftsministerium dazu aufgerufen, die Entscheidung rückgängig zu machen, in diesem Jahr erstmals bei den Workshops der Nationalen Maritimen Konferenz keine Pressevertreter mehr zuzulassen.

DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken kritisierte die Entscheidung als "einen fragwürdigen Einschnitt in die Pressefreiheit. Damit ist keine klare Transparenz mehr gegeben." Dass das Bundesministerium nun selbst über die Arbeit in den Workshops informieren wolle, sei keine akzeptable Begründung. "Es darf bezweifelt werden, ob so alle kritischen Anmerkungen und Fragen an die Öffentlichkeit gelangen."

Die Achte Maritime Konferenz findet am 8. und 9. April 2013 in Kiel statt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.