DPA-Beschäftigte für Hamburg

(PresseBox) ( Berlin, )
Beschäftigte der Deutschen Presseagentur (dpa) und ihrer Tochterfirmen haben am Montag ein klares Votum für den Standort Hamburg abgegeben. Im Rahmen einer außerordentlichen Betriebsversammlung wurde deutlich, dass die dpa-Mitarbeiter keinen überzeugenden Grund sehen, die dpa von Hamburg nach Berlin zu verlegen. Ein solcher Standortwechsel war vor kurzem von dpa- Chefredakteur Wilm Herlyn in einem Interview befürwortet worden.

Tatsächlich sei nach Angaben des dpa-Betriebsrates noch gar keine Entscheidung über einen Umzug gefallen, erklärten der Deutsche Journalisten-Verband Hamburg (DJV) und die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft Hamburg (ver.di).

"Möglicherweise notwendige Strukturveränderungen bei der dpa sind auch in Hamburg möglich. Es ist besser, Geld in die redaktionelle Arbeit zu investieren als in einen teuren Umzug", erklärten Stefan Endter, Geschäftsführer des DJV-Hamburg und Martin Dieckmann, ver.di- Fachbereichsleiter.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.