PresseBox
Pressemitteilung BoxID: 181103 (Deutscher Journalisten-Verband e.V. Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten)
  • Deutscher Journalisten-Verband e.V. Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten
  • Charlottenstr. 17
  • 10117 Berlin
  • http://www.djv.de
  • Ansprechpartner
  • Hendrik Zörner
  • +49 (30) 7262792-0

DJV begrüßt Abkehr vom Parlamentsfernsehen

(PresseBox) (Berlin, ) Der Deutsche Journalisten-Verband hat begrüßt, dass Bundestagspräsident Norbert Lammert seine Pläne eines Parlamentsfernsehens ad acta gelegt hat. Nach der Entscheidung von ARD und ZDF, die Berichterstattung über Plenardebatten des Deutschen Bundestages in Phoenix ausweiten zu wollen, hatte Lammert öffentlich von dem Plan eines eigenen Parlamentskanals Abstand genommen. "Über die Debatten des Bundestags zu berichten gehört zu den klassischen journalistischen Aufgaben von Medien", erklärte DJV-Bundesvorsitzender Michael Konken. "Ein Parlamentskanal hätte den Beigeschmack von PR in eigener Sache gehabt." Das vertrage sich nicht mit journalistischer Berichterstattung. "Ich freue mich, dass die öffentliche Kritik an den Plänen offensichtlich Wirkung gezeigt hat."

Der Deutsche Journalisten-Verband hatte sich im Dezember gegen das Vorhaben eines Parlamentskanals ausgesprochen, weil er gegen das Gebot der Staatsferne des Rundfunks verstieße.