Laurèl GmbH: Zweite Anleihegläubiger-Versammlung nötig

Naumburg, (PresseBox) - Anleihegläubiger der Laurèl GmbH (Aschheim) sind zu einer zweiten Versammlung geladen, die für den 25. April 2017 anberaumte war nicht beschlussfähig. Der Deutsche Finanzmarktschutz Verein (DFMS) verweist auf die Wichtigkeit der Teilnahme und die Zuhilfenahme rechtlicher Unterstützung.

Die erste Gläubigerversammlung für Inhaber der Laurèl-Anleihe erreichte nicht das notwendige Quorum von 50 Prozent. Beschlüsse konnten keine gefasst werden, eine zweite Versammlung wurde notwendig. Der gemeinsame Vertreter der Anleihegläubiger hat diese deshalb für den 15. Mai 2017 einberufen. Diese benötigt nun ein Quorum von 25 Prozent um beschlussfähig zu sein. Dies gab die Laurèl GmbH am Dienstag bekannt.

Der DFMS-Geschäftsführer H. Heinze (www.finanzmarktschutz.de): „Viele Anleger haben offensichtlich bereits resigniert, doch liegt die Teilnahme in ihrem eigenen Interesse. So sollen sie entscheiden, ob der gemeinsame Vertreter dem vorgeschlagenen Insolvenzplan zustimmen darf. Betroffene, die nicht persönlich teilnehmen wollen, sollten sich gesetzlich vertreten lassen. Rechtliche Unterstützung ist zudem auch für die vorherige Prüfung des Plans sowie die Erörterung zusätzlicher Ansprüche unverzichtbar.“ Auf Anfrage erstellen die Vereinsanwälte des DFMS deshalb eine kostenfreie Erstbewertung.

Website Promotion

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.